Schluss, aus, vorbei! Das Ende für bekannten Messenger ist da!

ICQ Logo
Quelle: ICQ

Nach 28 Jahren wird der Messenger ICQ am 26. Juni 2024 endgültig abgeschaltet.

Für viele Nutzer war ICQ in den 1990er und 2000er Jahren unverzichtbar für die Online-Kommunikation. Doch mit dem Aufkommen neuer Plattformen und Smartphone-Apps wie WhatsApp & Co. verlor der Dienst immer mehr an Bedeutung.

ICQ: Ein Pionier der Online-Kommunikation

ICQ wurde 1996 von der israelischen Firma Mirabilis entwickelt und war einer der ersten Instant-Messaging-Dienste überhaupt. Damals bot ICQ eine einfache und schnelle Möglichkeit, mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben.

ICQ war bekannt für seinen charakteristischen Jingle, der beim Eintreffen einer neuen Nachricht ertönte. Mit Funktionen wie „Blubbern“ und „Zwinkern“ konnte man seinen Freunden auch ohne Worte etwas mitteilen.

Abstieg und Ende von ICQ

Im Jahr 1998 wurde ICQ von AOL übernommen. Nach mehreren Besitzerwechseln landete der Dienst schließlich beim russischen Unternehmen VK, dem Betreiber des sozialen Netzwerks VKontakte.

Trotz zahlreicher Versuche, ICQ zu modernisieren, konnte der Dienst nicht mit dem Erfolg von Konkurrenten wie WhatsApp mithalten. Die Zahl der Nutzer sank stetig, und die Plattform verlor an Bedeutung.

Am 17. Mai 2024 gab VK schließlich bekannt, dass ICQ am 26. Juni 2024 abgeschaltet wird. Eine Möglichkeit, die Daten zu retten, gibt es nicht.

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert