Ein Tesla mit Solardach: Reichweitenzuwachs durch Eigenbau

Tesla Model Y mit Solardach Eigenbau
Quelle: reddit

Elektroautos sind im Alltag angekommen, doch die Reichweite ist noch immer ein Problem. Schnellladestationen können Abhilfe schaffen, doch sind nicht immer verfügbar. Ein Bastler hat eine DIY-Lösung für mehr Reichweite entwickelt: ein Solardach für seinen Tesla Model Y.

Das Solardach besteht aus neun Solarzellen mit einer Spitzenleistung von jeweils 175 Watt. Im ausgeklappten Zustand wiegt das System weniger als 75 Kilogramm und stellt somit keine übermäßige Belastung für das Fahrzeugdach dar.

Laut dem Bastler reicht eine fünfstündige Ladung für einen Reichweitengewinn von rund 32 Kilometern. Das System ist einfach zu bedienen, da das Solardach im ausgeklappten Zustand die Abmessungen eines Standardparkplatzes nicht überschreitet.

Das Projekt befindet sich noch in einem frühen Stadium. Die Materialkosten beziffert der Bastler derzeit auf rund 4000 US-Dollar. In Zukunft will er das System patentieren und kommerziell anbieten.

Quelle(n):
reddit via Notebookcheck

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert