Google zieht bei Huawei- & Honor-Smartphones endgültig den Stecker

Davon war auszugehen. Google ist nun den letzten finalen Schritt gegangen und blockiert ab sofort die Installation der Google-Dienste auf allen nicht-zertifizierten Smartphones von Huawei und Honor.

Schon vor Monaten hatte alle, die ein wenig Ahnung davon hatten gesagt, dass Google final die Installation aller seiner Dienste und Apps auf den Huawei- und Honor-Smartphones verhindern kann und wird.

Huawei Logo
Huawei Logo (Quelle: Huawei)

Einige haben nur müde darüber gelächelt, es gab ja immer wieder Anleitungen, wie man die Dienste auf die Geräte bekam. Doch damit ist nun Schluss, ab sofort gibt es keine Möglichkeit mehr, irgendwas von Google auf den neuen, nicht-zertifizierten Smartphones des chinesischen Herstellers zu installieren.

Auf den Geräten taucht ab sofort die Meldung auf, dass das jeweilige Smartphone nicht für „Play Protect zertifiziert“ ist. Auch installierte Apps starten ab sofort auf den über Umwege auf die Geräte gebrachten Dienste nicht mehr.

Und damit ist nun das große Problem, dass die kommende Huawei P40-Reihe auf einen Schlag völlig uninteressant für 95 Prozent aller geworden sein dürfte. Denn nun kommt man auch über Umwege nicht mehr an die Google-Dienste und -Apps heran.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

4 Comments

  1. als Besitzer eines Huawei P20 Pro, zuvor honor7 und weit davor Huawei A3, kann ich nur sagen raus aus der Abhängigkeit von Google, es gibt weis Gott genug alternativen zu Google produkten. Ich würde mich auch nicht schäuen das Huawei Betriebsystem, Harmony, zu benutzen. Windows konnte genausowenig sich alleinig durchsetzen, es gibt sehr gute linux Programme. Je mehr man dem Chinesen das Wasser versucht abzugraben, je stärke läuft das Wasser.

  2. Ich habe das auch schon im letzten Jahr zu Beginn des Banns gesagt, wurde in diversen Foren belächelt und gesagt, ich solle doch bitte keine Panik verbreiten. Google würde niemals die Nutzung ihrer Dienste verhindern. Ich glaube aber nicht, dass Google das ohne Anregung (Druck) der US Regierung macht.

  3. Kann ich im Moment noch nicht bestätigen, bei mir läuft es noch auf aktuellen und zukünftigen Devices.

Leave a Reply

Datenschutz
Schmidtis Blog, Besitzer: Jörn Schmidt (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Schmidtis Blog, Besitzer: Jörn Schmidt (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: