Huawei FreeBuds Pro 2 Testbericht

Huawei FreeBuds Pro 2
Quelle: Huawei

Auf seinem Launch-Event in Istanbul hat Huawei unter anderem sein neuestes Flaggschiff unter den kabellosen Ohrhörern vorgestellt. Die Huawei FreeBuds Pro 2 wurden in Zusammenarbeit mit Devialet entwickelt und beinhalten eine Weltneuheit für Ohrhörer.

Laut dem Huawei sind es die „fortschrittlichsten In-Ear-Kopfhörer, die es bisher gab“. So kommen planare Magneten zum Einsatz und auch die ausgezeichnete Geräuschunterdrückung (ANC) wurde noch einmal verbessert. Die Huawei FreeBuds Pro 2 sind in den Farben Ceramic White, Silver Frost und einem neuen Silver Blue für EUR 199,00 erhältlich.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Spezifikationen

GewichtFreebuds Pro 2: je ca. 6,1 g
Ladebox: ca. 52 g (ohne Freebuds Pro)
AkkuFreebuds Pro 2: 55 mAh
Ladebox: 580 mAh
Typ: Lithium Ionen Polymer
Frequenzbereich14 Hz ~ 48 kHz
Lautsprecher & Mikrofon11 mm dynamischer Treiber  + Planar-Membran-Treiber
3-fach Mikrofon
SensorenKnochenschallsensor / Beschleunigungssensor / Gyroskopsensor / Infrarotsensor
VerbindungBluetooth 5.2 (Mit bis zu zwei Geräten gleichzeitig verbunden)
Wasser- und StaubdichtIP54 (Spritzwasserbeständigkeit)
A2DP DecodierungLDAC / AAC / SBC
FarbenCeramic White, Silver Frost, Silver Blue

Huawei FreeBuds Pro 2 Farben
Quelle: Huawei

Wie gut ist der Klang der FreeBuds Pro 2?

Starten wir unserer Review gleich mit dem wichtigsten bei Kopfhörern, dem Klang! Huawei hat sich bei den FreeBuds Pro 2 für den Einsatz von gleich zwei Schallwandlern (Treibern) entschieden. Das ist an sich noch nichts Neues, aber die Verwendung einer planaren Membran – mit flacher Form anstelle eines traditionellen Konus – neben einem traditionellen, dynamischen Treiber ist eine Weltneuheit für True Wireless-Kopfhörer (TWS).

In diesem Fall handelt es sich um eine ultrahochfrequente Mikroplanar-Membran, die für ein hohes Einschwingverhalten und satte Höhen sorgt. Der dynamische 11-mm-Treiber hat nicht weniger als vier Magnete für mehr Antriebskraft und druckvollere Bässe, was bedeutet, dass die Ohrhörer bis zu 14 Hz heruntergehen können, während die meisten anderen nur bis 20 Hz gehen können. Solche Zwei-Wege-Konstruktionen findet man bislang nur in deutlich kostspieligeren Profi-Kopfhörern wie sie etwa auf der Bühne zum Einsatz kommen. In dieser Größe ist dies jedoch ein absolutes Novum. Der enorme Aufwand den Huawei und Devialet bei der Entwicklung der Freebuds 2 Pro betrieben haben, macht sich jedoch auch beim alltäglichen Einsatz sofort bezahlt.

Huawei FreeBuds Pro 2 Hardware
Quelle: Huawei

Verwendet man die Huawei FreeBuds Pro 2 zum ersten Mal, fällt unmittelbar die runde und warme Abstimmung auf, die mit ihren unaufdringlichen Höhen und kräftigen Bässen ein überraschend volles Klangbild abliefert. Die Freebuds Pro 2 passen, mithilfe der verbauten Sensoren und Mikrofone, den Klang automatisch an die Ohrform, die Lautstärke und die Trageposition an.

Dank der sehr hohen Soundauflösung (es kommt LDAC von Sony zum Einsatz, das auf den Klang verschlechternde Datenreduktion verzichtet und mit einem kompatiblen Gerät beeindruckende 990kbps für feinste HiFi-Qualität erreichen kann) hört ihr viele Details, die bei vergleichbaren Produkten oft untergehen.

Auch die aktive Lärmunterdrückung legt noch einmal zu

Dank der Ohrstöpsel in drei Größen, die im Lieferumfang der Huawei FreeBuds Pro 2 enthalten sind, sowie einer Passform-Test Funktion in der App, die euch wissen lässt, ob sie in euren Ohren auch gut sitzen, gibt es bereits eine gute passive Geräuschunterdrückung.

Huawei FreeBuds Pro 2 Hardware
Quelle: Huawei

Die aktive Lärmunterdrückung (ANC) wird auf Version 2.0 angehoben und das ist hörbar. Die FreeBuds Pro 2 verfügen nun über drei Mikrofone (zwei nach außen und eines nach innen gerichtet) und bieten eine Unterdrückung von bis zu 47 dB (bis zu 40 dB beim Vorgänger Pro-Modell). Diese Mikrofone sorgen auch für eine bessere Gesprächsqualität und eine höhere Windbeständigkeit. ANC funktioniert in drei Stufen, Cozy, General und Ultra, abhängig von den Umgebungsgeräuschen der Umgebung. Ihr könnt entweder selbst zwischen diesen drei Stufen wechseln oder die Entscheidungen der Software überlassen, wobei die dynamische Lärmunterdrückung zum Einsatz kommt.

Großartig funktioniert auch der „Aufmerksamkeit“-Modus. Dieser filtert zwar weiterhin den Lärm aus, jedoch lässt er plötzliche Umgebungsgeräusche wie etwa ein herannahendes Auto durch und außerdem werden, wenn gewünscht, auch Stimmen verstärkt. Ihr versteht dadurch selbst bei lauterer Musik sehr gut, wenn ihr bei der Arbeit angesprochen werdet oder wenn etwa in der Bahn eine Durchsage erfolgt.

Huawei FreeBuds Pro 2 Software
Quelle: Shock²

Ausdauer des Akku

Die FreeBuds Pro 2 halten mit eingeschaltetem ANC vier Stunden durch und insgesamt 18-20 Stunden, lädt man zwischendurch mit der Ladeschale auf, wobei die Zahl auf 30 Stunden ohne Noise Cancelling ansteigt. Das Ladegehäuse ist auch kleiner als bei den direkten Vorgängern, genauer gesagt 11 Prozent, und wird drahtlos nach Qi-Standard oder über USB-C geladen. Die FreeBuds Pro 2 laden auch schnell auf – sie sind in 40 Minuten von 0-100 Prozent aufgeladen, können aber bereits nach wenigen Minuten laden wieder für eine Stunde genutzt werden.

Fazit

Die Huawei FreeBuds Pro 2 verbessern die bereits sehr guten Vorgänger in so ziemlich jedem Bereich. Klang, Tragekomfort, Design, Features hier spielt man klar in der Premium-Klasse, jedoch zu einem gar nicht so Premiumpreis. Es ist schwer bis unmöglich, für rund 200 Euro bessere kabellose ANC-Ohrhörer als die Huawei Freebuds Pro 2 zu finden. (Shock²)

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.