Huawei Mate 30-Reihe soll OLED-Display von Samsung verbaut haben

Huawei Mate 30 Pro Render

Neue Informationen sollen zeigen, dass Huawei geplant hat, seinen Display-Anbieter für die neuen Flaggschiffe der Huawei Mate 30-Reihe zu wechseln.

Die Smartphones der diesjährigen Huawei Mate 30-Serie werden mit erstklassiger Hardware ausgestattet sein, darunter ein gebogeneres Display. Und dieses wird von einem neuen Zulieferer kommen, niemand geringeres als Samsung.

Das Huawei Mate 30 und Mate 30 Pro werden beide das AMOLED-Display von Samsung anstelle von LG- und BOE-Panels wie im Mate 20 Pro verwenden. BOE konnte wohl nicht die gewünschte Qualität liefern, daher wird Huawei mit Samsung zusammenarbeiten.

In der Vergangenheit hatte das Display des Mate 20 Pro Probleme mit Farbe und Helligkeit, die später durch den Austausch des Bildschirms behoben wurden. Vielleicht war dies der Grund, warum das Unternehmen seinen Display-Anbieter für die kommenden Flaggschiffe wechseln will.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Offiziell bestätigt ist es aber noch nicht, dass die Huawei Mate 30-Reihe OLED-Displays von Samsung verbaut haben wird.

Quelle(n):
Huawei Central

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19371 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

1 Kommentar

  1. Der Grund zum Wechsel ist das Samsung diese Display nicht mehr verbaut.
    Also Rest posten geht an Mate eo ist doch klar weil diese gebogene Display möchte kein Mensch mehr haben, da ist Samsung wieder weiter und verbaut dies nicht mehr. Also Geld Sache und kein Qualität Sache der wechsel. Huawei muß abwarten und beobachten wie der Markt sich weiter entwickelt durch Trump’s Action.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*