Macht Huawei mit einer Konsole der PS5 und Xbox Konkurrenz?

Huawei könnte eine Spielekonsole ähnlich wie die PlayStation 5 von Sony und die Xbox von Microsoft auf den Markt bringen. Klingt erstmal wenig glaubwürdig, doch Huawei erschließt sich seit dem US-Bann im Mai 2019 immer mehr neue Märkte.

Huawei stellt verschiedene Arten von Verbraucherprodukten her, wodurch das Unternehmen sehr breit aufgestellt ist. Und wie wichtig dies ist, zeigt sich speziell seit dem US-Bann, bei dem vor allem die Smartphone-Sparte erheblich gelitten hat.

Nun wurden eine Reihe von neuen Informationen bei Weibo veröffentlicht, die wirklich sehr spannend klingen. Der chinesische Hersteller plant eine neue Reihe von Notebooks auf den Markt zu bringen, die speziell für Spiele optimiert sind. Also Gaming-Laptops. Darüber hinaus wird das Unternehmen auch eine neue Spielkonsole auf den Markt bringen, die ähnlich wie Sony’s PlayStation und Microsofts Xbox funktionieren wird.

Vor der Markteinführung der Spielekonsole, was sicherlich noch eine ganze Weile dauern dürfte, wird Huawei dieses Jahr zuerst auf dem Markt für Spiele-PCs aktiv werden.

Da bietet sich dann auch an, das alles in die Cloud zu packen, Cloud-Gaming als weiteres Huawei-Standbein wäre vielleicht auch eine spannende Idee?! Und vor allen wäre das ein zukunftsträchtiger lukrativer Markt.

Quelle(n):
Huaweicentral

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

2 Antworten auf „Macht Huawei mit einer Konsole der PS5 und Xbox Konkurrenz?“

Ups das sind ja wieder einmal sehr wilde Gerüchte. Wenn ich mir den Spielemarkt ansehe gibt es dort 3 große Player Sony, Microsoft und Nintendo. Um den aufzumischen müsste da ja ne ganze Menge kommen. Ist vielleicht in China möglich aber den Rest der Welt werden Sie damit nicht wirklich überzeugen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.