Motorola Edge 40 und Edge 40 Pro: Komplette Spezifikationen sind bekannt

Motorola Edge 40 Pro Header
Quelle: Twitter

Motorola bereitet Berichten zufolge neue Flaggschiff-Handys für den globalen Markt vor. Gerüchte über das Motorola Edge 40 und das Edge 40 Pro gibt es schon seit längerer Zeit. Nun sind die kompletten Spezifikationen der kommenden Flaggschiff-Smartphones geleakt worden.

MySmartPrice hat die vollständigen Spezifikationen des kommenden Motorola Edge 40 und Edge 40 Pro enthüllt. Wie nicht anders zu erwarten, soll es sich dabei um ein Rebranding des Motorola Moto X40 handeln.

Mögliche Motorola Edge 40 Pro Spezifikationen

Dem Bericht zufolge wird das Motorola Edge 40 Pro von Qualcomms neuestem Snapdragon 8 Gen 2 angetrieben werden, gepaart mit 12 GB LPDDR5X RAM und 256 GB UFS 4.0 Speicher. Es könnte mit einem 6,67″ gebogenen POLED-Display mit FullHD+ Auflösung, HDR10+, Dolby Vision und DCI-P3-Farbraumunterstützung ausgestattet sein. Das Panel soll eine Spitzenhelligkeit von 1300 nits erreichen und eine Bildwiederholfrequenz von 165 Hz sowie eine Touch-Abtastrate von 360 Hz unterstützen.

Es soll einen Aluminiumrahmen mit Corning Gorilla Glass Victus Schutz auf der Vorder- und Rückseite haben. Mit einem IP68-Rating für Wasser-und Staubdichtigkeit soll es in den Farben Quartz Black und Angel Falls Farben erscheinen. Das Motorola Edge 40 Pro könnte von einem 4.600 mAh-Akku mit 125 Watt kabelgebundener, 15 Watt kabelloser und 5 Watt Reverse Wireless Charging mit Strom versorgt werden.

Für die Fotografie wird es eine 50 MP-Hauptkamera auf der Rückseite mit optischer Bildstabilisierung (OIS) und einer f/1.8-Blende, eine 50 MP-Ultraweitwinkel-Kamera und ein 12 MP-Porträtobjektiv mit 2-fachem optischen Zoom erhalten. Auf der Vorderseite könnte eine 60 MP Selfie-Kamera zum Einsatz kommen.

Mögliche Motorola Edge 40 Spezifikationen

Das Motorola Edge 40 soll den bislang unangekündigten MediaTek Dimensity 8020 unter der Haube haben, der mit 8 GB LPDDR4x RAM und bis zu 256 GB UFS 3.1 Speicher gepaart sein könnte. Das Smartphone wird von einem 4.400 mAh-Akku angetrieben und könnte 68 Watt Schnellladung und 15 Watt Wireless Charging unterstützen.

Es wird erwartet, dass das Motorola-Smartphone mit einem 6,55″ FullHD+ POLED-Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz, HDR10+ und einer Spitzenhelligkeit von 1200 nits ausgestattet sein wird. Auf der Rückseite soll eine Dual-Kameraverbaut sein, bestehend aus einer 50 MP Blende f/1.5 Hauptkamera mit OIS-Unterstützung und einer 13 MP Ultraweitwinkel-Kamera mit 120° Sichtfeld. Möglicherweise gibt es auch eine 32 MP Frontkamera.

Es wird nach IP68 zertifiziert sein und in den Farben Lunar Blue, Nebula Green, Eclipse Black und Magenta erhältlich sein.

Quelle(n):
MySmartPrice

Mehr zu Motorola:

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Ein Kommentar

  1. „Dem Bericht zufolge wird das Motorola Edge 40 Pro von Qualcomms neuestem Snapdragon 8 Gen 2 angetrieben werden,“ …
    Schade, scheinbar verbaut Motorola den von Samsung produzierten „Snapdragon 8 Gen 2“ (erkennbar am fehlenden „+“ im Namen) ?
    Meines Erachtens eine vertane Chance für Motorola. 🙁

    Die von TSMC produzierten baugleichen CPUs „Snapdragon 8+ Gen 2“ sind, bei gleicher Strukturgröße (4 oder 5nm), deutlich energiesparender und dennoch rechenleistungsseitig besser.
    Bestes Beispiel: Asus Zenfone 9 (Snapdragon 8+ Gen 1) und Samsung Galaxy S23 (Snapdragon 8+ Gen 2 for Galaxy) … alle Made by TSMC! 3 bis 4 Tage mit EINER Akkuladung und normaler Nutzung sind machbar.

    Deswegen auch ein Grund, KEIN Google Pixel-Smartphone zu kaufen … alle CPUs Made bei Samsung … 🙁

    An TSMC kommt keiner vorbei … TSMC ist der Maßstab!

    Und das wird mit den kommenden Snapdragon 7+ Gen 2 noch richtig spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert