Corona-Warn-App 1.13: Nutzer können nun Daten teilen

Die Corona-Warn-App Version 1.13 bietet nun die Möglichkeit, freiwillig Daten zu teilen, um zur Verbesserung der App beizutragen. Außerdem enthält die App nun einen Link zu einer wissenschaftlichen Befragung des Robert Koch-Instituts (RKI).

Der Link zur Befragung wird allen Nutzer*innen angezeigt, die eine rote Kachel, also ein erhöhtes Risiko, haben. Sie dient dazu, die Wirksamkeit der App zu analysieren und besser zu verstehen, indem die Expert*innen mehr über das Verhalten der Nutzer*innen vor der Risikoberechnung und über ihr geplantes Verhalten danach erfahren.

Nutzer haben die Möglichkeit ihr Bundesland, ihren Landkreis und ihr Alter anzugeben. Damit das alles auch geteilt wird, wird beim ersten Öffnen der Version 1.13 ein Fenster angezeigt, bei dem die freiwillige Datenspende aktiviert werden kann. Dies kann aber jederzeit rückgängig gemacht werden.

Die Kosten für die Datenübertragung im Mobilfunknetz werden von den Netzbetreibern getragen, wenn man eine deutsche SIM-Karte nutzt.

Corona-Warn-App
Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Quelle(n):
SAP

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.