Corona-Warn-App 2.19 zum Download verfügbar

Corona-Warn-App
Quelle: SAP Deutschland SE & Co. KG

Das Projektteam aus Robert Koch-Institut, Deutscher Telekom und SAP hat Version 2.19 der Corona-Warn-App (CWA) veröffentlicht. Das Update ermöglicht eine fehlertolerantere Zuordnung von Zertifikaten zu Personen. Damit werden beispielsweise kleinere Unterschiede bei Vor- und Nachnamen ignoriert und Namenszusätze wie Doktor-Titel herausgefiltert, sodass die Zertifikate trotzdem derselben Person zugeordnet werden.

Damit die CWA verschiedene Zertifikate einer Person zuordnen kann, mussten in der Vergangenheit die Vor- und Nachnamen auf den Zertifikaten exakt übereinstimmen. Bei Nutzern, die auf einem Zertifikat beispielsweise ihren Zweitnamen angegeben haben und auf einem anderen nicht, hat die CWA die Zertifikate zwei verschiedenen Personen zugeordnet. Um das zu korrigieren, mussten Nutzern sich in der Apotheke ein neues Zertifikat ausstellen lassen.

Mit dem Update ist das nicht mehr nötig, da die CWA nun beim Vergleich von zwei Zertifikaten jeweils den Vor- und Nachnamen in seine Bestandteile zerlegen kann. Dadurch erkennt sie, dass zwei Zertifikate zu einer Person gehören, wenn:

  1. Vor- und Nachnamen entweder exakt übereinstimmen oder mindestens ein Vorname und mindestens ein Nachname übereinstimmen und
  2. die Geburtsdaten exakt übereinstimmen.

Ein Beispiel: Im Impfzertifikat der Grundimmunisierung von Erika Mustermann steht ihr Vorname Erika und ihr Nachname Mustermann. Im Zertifikat ihrer Auffrischimpfung hat sie ihren Zweitnamen Maria angegeben, sodass dort unter ihrem Vornamen nun Erika Maria steht. Die CWA erkennt, dass mindestens ein Vorname (Erika) und ein Nachname (Mustermann) sowie das Geburtsdatum übereinstimmen und gruppiert die Zertifikate unter derselben Person. Durch die Anpassung kann die CWA auch Namenszusätze wie akademische Titel herausfiltern und die Zertifikate entsprechend derselben Person zuordnen.

Weiterhin wichtig zu beachten: Die Vorbedingung, dass die Geburtsdaten in den Zertifikaten exakt übereinstimmen müssen, bleibt bestehen.

Die CWA informiert die Nutzer, bei denen sich durch die Anpassung etwas an der Gruppierung ihrer Zertifikate ändert.

Version 2.19 wird schrittweise über 48 Stunden an alle User ausgerollt. iOS-User können sich die aktuelle App-Version ab sofort aus dem Store von Apple manuell herunterladen. Der Google Play Store bietet keine Möglichkeit, ein manuelles Update anzustoßen. Hier steht die neue Version der Corona-Warn-App innerhalb der nächsten 48 Stunden zur Verfügung.

Corona-Warn-App
Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Quelle(n):
SAP

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.