Corona-Warn-App 2.7 bringt die automatische Echtheitsprüfung von Zertifikaten

Das Projektteam aus Deutscher Telekom und SAP hat Version 2.7 der Corona-Warn-App veröffentlicht. Mit der neuen Version prüft die App nun die Signatur von Impf-, Genesenen- und Testzertifikaten auf Echtheit. Außerdem zeigt sie das technische Ablaufdatum der Zertifikate an und benachrichtigt Nutzer*innen vor dem Ablauf von Impf- und Genesenenzertifikaten.

Die neue Version steht Nutzer*innen innerhalb der nächsten 48 Stunden zur Verfügung.

Ab Version 2.7 können Nutzer*innen in der Übersicht ihrer digitalen COVID-Zertifikate das technische Ablaufdatum ihrer Impf-, Test- und Genesenenzertifikate sehen.

Ein technisch abgelaufenes Zertifikat können Nutzer*innen nicht mehr als gültigen Nachweis für Reisen innerhalb der EU benutzen. Es bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass sie keinen ausreichenden Impfschutz mehr haben. Sie brauchen dann lediglich einen neuen digitalen Nachweis über ihre Impfung beziehungsweise Genesung.

Impfzertifikat Ablaufdatum
Quelle: SAP
Impfzertifikat abgelaufen
Quelle: SAP

Die Corona-Warn-App weist Nutzer*innen 28 Tage vor dem technischen Ablauf sowohl unter dem Zertifikat in der App als auch mit einer Push-Nachricht darauf hin. Sobald das Zertifikat abgelaufen ist, benachrichtigt sie den oder die Nutzer*in noch einmal. Bei abgelaufenen Testzertifikaten gibt es keine Benachrichtigung, da Nutzer*innen sie je nach Testart ohnehin nur ein paar Tage als Nachweis nutzen können.

Des Weiteren prüft die Corona-Warn-App nun die Signatur von Zertifikaten auf Echtheit. Damit können nur Zertifikate in die Corona-Warn-App importiert werden, die von einer autorisierten Stelle ausgestellt wurden. Nutzer*innen müssen dafür nichts weiter tun. Die Überprüfung erfolgt automatisch sowohl für Zertifikate, die ab Version 2.7 zum ersten Mal in die Corona-Warn-App importiert werden als auch für Zertifikate, die schon in der App vorhanden sind.

Corona-Warn-App Signatur ungültig
Quelle: SAP

Version 2.7 wird, wie vorherige Versionen auch, schrittweise über 48 Stunden an alle Nutzer*innen ausgerollt. iOS-Nutzer*innen können sich die aktuelle App-Version ab sofort aus dem Store von Apple manuell herunterladen. Der Google Play Store bietet keine Möglichkeit, ein manuelles Update anzustoßen. Hier steht Nutzer*innen die neue Version der Corona-Warn-App innerhalb der nächsten 48 Stunden zur Verfügung.

Corona-Warn-App
Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Quelle(n):
SAP

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.