Corona-Warn-App 3.0 zum Download verfügbar

Corona-Warn-App
Quelle: SAP Deutschland SE & Co. KG

Das Projektteam aus Robert Koch-Institut (RKI), Deutscher Telekom und SAP hat Version 3.0 der Corona-Warn-App (CWA) veröffentlicht. Mit diesem Update können User der App andere jetzt auch nach einem positiven Selbsttest warnen. Ein Anruf bei der Verifikations-Hotline zur Vergabe von teleTANs nach einem positiven Testbefund, der nicht in die CWA übermittelt wurde, ist damit nicht mehr nötig. Daher wird der Betrieb der Verifikations-Hotline zum 31.01.2023 eingestellt.

In Folge des erwarteten weiteren Pandemieverlaufs wird das Test- und Warnkonzept der Corona-Warn-App auf das veränderte Testverhalten der Bevölkerung angepasst und für die User erleichtert.

Bisher war für eine Warnung über die Corona-Warn-App ein offizieller positiver Schnell- oder PCR-Test in der CWA erforderlich. Mit dem Release 3.0 erhält die Corona-Warn-App (CWA) eine neue Funktion: Warnungen sind nun auch nach einem positiven Selbsttest möglich. User mit einem positiven Testergebnis können eine Warnung durch die CWA selbst auslösen. Dies gilt sowohl für positive Ergebnisse von offiziell in Testzentren veranlassten PCR-Tests und Antigen-Schnelltests, die nicht in die CWA übermittelt wurden, als auch für positive Ergebnisse von sogenannten Point-of-Care-PCR-Tests (PCR-Schnelltests) und von Selbsttests.

Ein Anruf bei der Verifikations-Hotline zur Vergabe von teleTANs nach einem positiven Testbefund, der nicht in die CWA übermittelt wurde, ist damit nicht mehr nötig. Daher wird der Betrieb der Verifikations-Hotline zum 31.01.2023 eingestellt.

Maximal eine Warnung alle drei Monate

User nicht aktueller Versionen der Corona-Warn-App, denen die veraltete App-Version unverändert die Option „TAN für PCR-Test anfragen“ anzeigt, werden bei einem Anruf der Verifikations-Hotline über eine Bandansage auf die Umstellung auf das neue TAN-lose Warnverfahren aufmerksam gemacht.

User der Corona-Warn-App können innerhalb von drei Monaten maximal eine Warnung auslösen. Dadurch soll ein möglicher Missbrauch der neuen Funktion eingeschränkt werden.

Für die App-Kernfunktionen Risikoermittlung und Risikowarnung ändert sich in Deutschland durch den Wechsel zum TAN-losen Warnverfahren nichts. Die App funktioniert weiter wie gewohnt und bewährt.

Version 3.0 wird, wie vorherige Versionen auch, schrittweise über 48 Stunden an alle User ausgerollt. iOS-User können sich die aktuelle App-Version ab sofort aus dem Store von Apple manuell herunterladen. Der Google Play Store bietet keine Möglichkeit, ein manuelles Update anzustoßen. Hier steht Usern die neue Version der Corona-Warn-App innerhalb der nächsten 48 Stunden zur Verfügung.

Corona-Warn-App
Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Quelle(n):
SAP

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert