Corona-Warn-App wird am Dienstag vorgestellt

Am Dienstag nun soll die Corona-Warn-App endlich vorgestellt werden. Dann haben wir ganz schön lange darauf warten müssen, denn eigentlich war sie bereits für Ende April vorgesehen.

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) will aus Regierungskreise erfahren haben, dass die Warn-App am 16. Juni der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll. Der TÜV hält diesen Termin für verfrüht, so richtig ausgereift ist sie anscheinen noch nicht.

Die letzten Testläufe seien erfolgreich gewesen. Und so steht einer Veröffentlichung nichts merh im Wege. Die App steht für Android und iOS dann in den jeweiligen App-Stores zum Download zur Verfügung.

Corona-Warn-App Tracing startet Dienstag, Ort der Begegnung wird nicht erfasst

Entwickelt wurde die App von der Deutschen Telekom und SAP, veröffentlicht wird sie aber vom Robert-Koch-Institut (RKI). Besitzer eines geeigneten Smartphones können freiwillig entscheiden, ob sie die Warn-App installieren wollen oder nicht. Die App kann auch nachträglich wieder deaktiviert oder deinstalliert werden.

Mit der Anwendung sollen die Corona-Infektionsketten besser erkannt werden. Sie misst über Bluetooth, ob sich Anwender der App über einen Zeitraum von 15 Minuten oder länger näher als ungefähr zwei Meter gekommen sind. Dabei werden alle zweieinhalb bis fünf Minuten anonymisierte Identifikationsnummern übertragen. Wird ein Nutzer positiv auf Covid-19 getestet und diese Information in der App geteilt, werden die anderen Anwender informiert, dass sie sich in der Vergangenheit in der Nähe einer infizierten Person aufgehalten haben.

tagesschau.de
Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.