Die meisten Huawei-Smartphones werden im 1. Halbjahr 2022 Snapdragon-Chips verwenden

Qualcomm Snapdragon Logo
Quelle: Qualcomm

Huawei verbaut seit neuestem auf Snapdragon-Chips von Qualcomm für seine Smartphones. Und das dürfte sich auch im ersten Halbjahr 2022 nicht ändern, auch da erwartet man, dass die meisten Huawei-Smartphones Snapdragon-Chips verwenden werden. Der Grund ist simpel, die eigenen Kirin-Chips gehen nämlich zur Neige.

Die Huawei P50-Serie gibt es auch mit dem Snapdragon 888 und auch die Nova 9-Serie hat mit dem Snapdragon 778G einen Qualcomm-Prozessor an Bord. In beiden Modellen kommt allerdings nur ein 4G-Chip des jeweiligen SoC zum Einsatz. Denn Huawei darf aufgrund des Verbots durch die USA nur noch 4G-Prozessoren verwenden.

Die meisten Smartphones von Huawei werden in der ersten Hälfte des nächsten Jahres weiterhin Snapdragon-Chips verwenden. Denn die Kirin-Chips, auch die 4G-Versionen des Kirin 9000 Prozessors, sind inzwischen vergriffen. Da Huawei keine weiteren mehr produzieren lassen kann, muss man also auf andere Chips setzen.

Und somit dürfte wohl auch Huawei dann die Auswirkungen der globalen Chipkrise zu spüren bekommen. Denn Qualcomm produziert bereits an der Belastungsgrenze und selbst Samsung konnte dem Hersteller keine weiteren Chips aus dem Kreuz leiern. Mal sehen, welche Auswirkungen das auf die Huawei Smartphone-Produktion haben wird.

Quelle(n):
Weibo

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.