EMUI 10.1: Huawei hat zwei beliebte Features entfernt [Update]

Einige User sind ein wenig verärgert. Huawei hat bei der neuen Benutzeroberfläche EMUI 10.1 zwei beliebte Features entfernt.

Wie man nun lesen kann, fehlen nach dem Update auf das neue EMUI 10.1 zwei Funktionen auf den Huawei-Smartphones. Und es gibt ein paar Probleme, an den Huawei noch arbeitet.

So gibt es Ärger mit dem Akku unter der neuen Benutzeroberfläche. Bei einigen Usern soll sich dieser extrem schnell entladen. Bei anderen hingegen lässt sich der Akku nur bis 60 Prozent aufladen. Doch an einem Fix wird gearbeitet.

Zurück zu den fehlenden Features. Der „Call Recorder“ zum Aufnehemn von Telefonaten ist verschwunden. Dieser lässt sich nun gar nicht mehr aktivieren, auch über Umwege nicht.

Ferner hat Huawei auch die Einstellung zur Auflösung der Kamera entfernt. Früher konnte man dieses in Kombination mit dem Seitenverhältnis der Aufnahmen machen. Das Seitenverhältnis kann weiter geändert werden, die Auflösung jedoch nicht.

Ob es mit EMUI 11 ein Comeback der beiden nun fehlenden Funktionen gibt, ist derzeit nicht bekannt.

Update: Mittlerweile hat sich Huawei dazu geäußert:

  1. Phone Recording: Diese Option gibt es aufgrund der Gesetzeslage in Deutschland nicht mehr (und war auch übrigens in Deutschland nie nutzbar). Das liegt an den Änderungen der Sicherheitseinstellungen von Android (seit Android Q). Um die Sicherheit des Nutzers zu garantieren, kann diese Funktion nicht (mehr) genutzt werden.
  1. Kameraeinstellungen: Die Auflösung lässt sich nach wie vor einstellen, allerdings jetzt durch das Einstellen des Seitenformats. Die Anzeige der Auflösung fällt weg. Es können nach wie vor aber 24 MP/40 MP/48MP Bilder gemacht werden – je nach ausgewähltem Setting. Zudem sind über die High Resolution Option auch Bilder in noch höherer Auflösung machbar.

Quelle(n):
Huawei Central

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.