Fairphone 4 5G wird Snapdragon 750G und herausnehmbaren Akku haben, aber keinen Kopfhöreranschluss

Fairphone 4 5G
Quelle: toppreise.ch

Fairphone ist eines der wenigen Unternehmen, das bei der Entwicklung von Smartphones Wert auf Reparierbarkeit und eine geringere Umweltbelastung legt. Das Fairphone 3+ wurde vor fast genau einem Jahr mit einem Snapdragon 632-Chipsatz auf den Markt gebracht, und das Fairphone 4 5G ist bereits einige Male in Leaks aufgetaucht. Das Gerät wurde im August von der Wi-Fi-Allianz zertifiziert, und Mitte dieses Monats wurden erste Bilder geleakt. Jetzt sind weitere Details über das Telefon aufgetaucht, darunter technische Details.

WinFuture hat neue Renderings des Fairphone 4 5G veröffentlicht, die etwas mehr zeigen als die vorherigen Leaks. Das Telefon wird angeblich einen Metallrahmen haben – ein bemerkenswertes Upgrade gegenüber dem Vollkunststoff-Design des Fairphone 3 – aber es gibt nirgendwo einen Kopfhöreranschluss. Das könnte der Grund sein, warum Fairphone Berichten zufolge an einem Paar echter kabelloser Ohrstöpsel arbeitet. WinFuture bestätigte auch frühere Gerüchte über eine 48 MP-Hauptkamera und einen 6,3″ Bildschirm (wahrscheinlich ein LCD, nicht OLED).

Es ist auch wahrscheinlich, dass das Telefon einen Snapdragon 750G Chipsatz haben wird, was eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Snapdragon 632 im aktuellen Fairphone 3 darstellt. Der Fingerabdrucksensor wurde von der Gehäuserückseite in den Power-Button verlegt. Was die Software betrifft, so wird das Telefon mit Android 11 ausgeliefert.

Fairphone hat auf seiner Website noch eine Teaser-Seite für eine zukünftige Ankündigung, mit der Option, sich für E-Mails über kommende Produkte anzumelden. Das Fairphone 4 5G wird wahrscheinlich am 30. September angekündigt werden.

Quelle(n):
WinFuture

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.