Google Pixel 4 XL: iFixit hat mal reingeguckt [Teardown]

Die Experten von iFixit haben mal das Google Pixel 4 XL auseinander genommen. Und der Blick ins Innere ist recht interessant.

Es ist doch immer interessant zu sehen, wie die Smartphones von innen aussehen. So natürlich auch beim Google Pixel 4 XL. Der Hersteller hat doch ein paar interessante Sachen darin verbaut.

Neben der Farbe „Oh so Orange“ scheint der auffällig verbaute Samsung K4U4E3S4AF-HGCJ RAM-Speicher der sagenumwobene „Pixel Neural Core“ zu sein. Dieser übernimmt Sachen wie Face Unlock, Bildverarbeitung und andere KI-Aufgaben.

Dagegen ist der verbaute Soli Motions Sense Radarsensor eher unauffällig klein. Und eine weitere Überraschung gibt es. Denn das verbaute 90Hz-Display stammt von Samsung! Samsung selbst verbaut aber keine 90Hz-Displays in seinen Geräten. Schon seltsam.

Doch bei der Reparaturfreundlichkeit gibt es keine Fortschritte gegenüber den Vorgängern. Alles ist weiterhin verklebt und man kommt teilweise nur recht mühsam an die Bauteile.

Am Ende kommt man bei iFixit auf einen Score von 4 von 10 Punkten bei der Reparaturfreundlichkeit des Pixel 4 XL.

Quelle(n):
iFixit

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.