Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro: Erste Details machen die Runde

Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro
Quelle: Schmidtis Blog

Im letzten Jahr sorgte die Google Pixel 6-Serie für viele Schlagzeilen. Mit beiden Modellen ging Google erstmals einen neuen Weg, beim Design und auch bei der Ausstattung. So setzte man u.a. erstmals auf einen eigenen Prozessor namens Google Tensor und endlich auch auf neue Kamera-Hardware. Und nun kündigt sich schon der Nachfolger an.

Nun können wir einen ersten Blick auf die Details der Google Pixel 7-Serie werfen. Wenn Google die beiden Smartphones denn so nennen wird. Dank einiger Recherche von 9TO5Google haben wir einen frühen Einblick auf das, was uns erwartet.

Zunächst dürfte es wohl nicht überraschend sein, dass Google mit ziemlicher Sicherheit einen Tensor-Chip der zweiten Generation verbauen wird. Der Tensor 2.0 soll mit der Modellnummer GS201 und dem internen Codenamen „cloudripper“ gerade in der Entwicklung sein.

Interessanterweise scheint es, dass Tensor 2.0 ein derzeit noch nicht veröffentlichtes Samsung-Modem an Bord haben könnte. Der Tensor-Chipsatz von 2021 hatte das Samsung Exynos Modem 5123 an Bord, aber der Tensor 2.0 könnte ein Exynos Modem 5300 haben.

Die Pixel-Serie hat immer spannende Codenamen gehabt. Lange Zeit bezogen sich alle Pixel-Handys auf Fischarten. Dann, für die Pixel 6-Serie, wechselte Google auf vogelartige Codenamen („Oriole“ für das Pixel 6 und „Raven“ für das Pixel 6 Pro). Es sieht so aus, als könnte Google für 2022 erneut auf neue Tierarten setzen.

Laut 9TO5Google könnten die Codenamen für das Google Pixel 7 „Gepard“ und „Panther“ lauten. Offensichtlich handelt es sich dabei um Anspielungen auf große Katzen. Interessanterweise sind beide Katzen ziemlich schnell, denn der Gepard ist das schnellste Landsäugetier der Welt und der Panther ist auch nicht gerade langsam.

Quelle(n):
9TO5Google

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.