Google startet neue Dokumentenscanner-App namens Stack – aber nur in den USA

Google hat eine neue Dokumentenscanner-App namens Stack im Play Store veröffentlicht. Die App nutzt die Enterprise-Technologie, die vom DocAI-Team des Unternehmens entwickelt wurde, dessen künstliche Intelligenz „Unternehmen bei der Analyse von Milliarden von Dokumenten geholfen hat“. Sie ist also, wie zu erwarten, ziemlich funktionsreich.

Was Stack von anderen Dokumentenscanner-Apps im Play Store unterscheidet, ist, dass es Dokumente automatisch benennen kann. Einfach ein Foto des Dokuments aufnehmen und die App scannt nach Text darin, um es entsprechend zu benennen. Sie schlägt sogar eine Kategorie für Ihr gescanntes Dokument vor, wie z. B. Quittung, Rechnung, Ausweis usw..

Stack erkennt auch wichtige Informationen wie das Datum und den Gesamtbetrag einer Rechnung. Das macht es einfacher und schneller, das zu finden, was man braucht. Ein Dokument kann sowohl über den Titel als auch über den vollständigen Text darin gesucht werden.

Quelle: Google

Da unser Leben immer digitaler wird, ist das Scannen von Dokumenten eine bequeme Möglichkeit, den Papierstapel auf dem Schreibtisch loszuwerden. Und mit der Stack-App von Google hat man die Gewissheit, dass einem nie ein Dokument verloren gehen wird. Diese App kann automatisch eine Kopie der Dokumente in Google Drive speichern. Selbst wenn man also aufhört, Stack zu verwenden, oder im schlimmsten Fall das Gerät verliert oder defekt ist, die Dokumente sind immer noch da.

Und wenn ihr euch Sorgen um die Sicherheit macht, Stack unterstützt auch die biometrische Authentifizierung. Die App kann man so einstellen, dass sie jedes Mal den Fingerabdruck oder einen Scan des Gesichts verlangt, um sie zu entsperren.

Stack ist noch experimentell

Die Stack-App wurde von Googles Area 120-Team entwickelt, einem internen Abteilung für Experimente. Es handelt sich also im Wesentlichen um eine experimentelle App, die derzeit nur auf Android-Geräten in den USA verfügbar ist. Das Unternehmen sagt nicht, ob sie auch in anderen Ländern verfügbar sein wird. Es gibt auch kein Wort über eine iOS-Version der App.

Quelle: Google

Googles Blog-Post zur Ankündigung von Stack weist darauf hin, dass die App noch experimentell ist und die Algorithmen Fehler machen könnten. Google sagt, dass es die Arbeit fortsetzt, um die Algorithmen der App zu verbessern. Google wird die App wahrscheinlich auf iOS verfügbar machen und sie in andere Länder bringen, nachdem sie die erste Testphase durchlaufen hat.

Entwickler: Area 120 by Google
Preis: Wird angekündigt

Quelle(n):
Google

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.