Huawei HiSilicon Kirin 990: Neuer Wunder-Prozessor vorgestellt

Huawei HiSilicon Kirin 990 5G

Huawei hat den weltweit ersten Flaggschiff 5G-Prozessor vorgestellt, den HiSilicon Kirin 990. Und der neue SoC soll der Konkurrenz das Fürchten lehren.

Der HiSilicon Kirin 990 hat nicht nur als erster Prozessor 5G eingebaut, auch die Künstliche Intelligenz wurde nochmals stark verbessert und natürlich gibt es jede Menge Power beim neuen Flaggschiff-Prozessor.

Der neue Wunder-Prozessor wird schon in wenigen Tagen seine Premiere in der neuen Huawei Mate 30-Reihe feiern. Ferner wird er auch im Huawei Mate X verbaut sein. Er wird zwar weiterhin im 7-nm-Verfahren gerfertigt, nun aber mit FF+ EUV gefertigt wurde.

Der HiSilicon Kirin 990 ist durch das neue Fertigungsverfahren nochmals deutlich kleiner, nämlich um 36 Prozent gegenüber dem Qualcomm Snapdragon 855 oder dem Samsung Exynos 9825. 10,3 Milliarden Transistoren finden auf dem SoC Platz.

Das 5G-Modul beherrscht kein mmWave, ist dafür aber extrem schnell. Bis zu 2,3 Gbps im Download und 1,25 Gbps im Upload sprechen eine deutliche Sprache. Dank Uplink Split soll die Verbindung bei schwachem 5G-Signal durch die Kombination mit 4G schneller und stabiler sein.

Auch beim Thema Künstliche Intelligenz wird geklotzt und nicht gekleckert. Die neue NPU soll eine 4,76 mal bessere Leistung bei Machine Learning erreichen als noch beim Kirin 970. Gegenüber dem Kirtin 980 ist das noch einmal eine Verdoppelung.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Auch bei Fotos und Videos können wir wohl neue Bestwerte erwarten. Die neue Dual-ISP soll dank DSLR-Technologie 30 Prozent weniger Bildrauschen bei Fotos und 20 Prozent bei Videos möglich machen.

Quelle(n):
@HuaweiMobile

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19412 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*