Huawei P20 und Huawei P20 Pro bekommen EMUI 9.1 Update

EMUI 9.1 Huawei P30 Pro

Weiter geht es mit dem Rollout des EMUI 9.1 Updates. Nun bekommen das Huawei P20 und Huawei P20 Pro die neue Benutzeroberfläche spendiert. Aber erst einmal nur in China.

Die nächsten beiden Huawei-Modelle bekommen nun auf das neue EMUI 9.1 Update. Das Huawei P20 und auch das Huawei P20 Pro sind nun an der Reihe und kommen ebenfalls in den Genuss der neuen Benutzeroberfläche.

Jedoch gilt diese Ankündigung erst einmal nur für China, in ein paar Tagen dürfte es dann wohl aber auch in Deutschland losgehen. Schließlich haben hierzulande das Huawei Mate 10 Pro und Mate 20 Pro bereits die Aktualisierung erhalten.

Intelligentes Design mit reduzierter Komplexität
Das neue EMUI 9.1 Design stellt das Einstellungsmenü vereinfacht dar, indem Zwischenschritte entfernt wurden und Nutzer schneller ans Ziel geführt werden. Das sorgt für eine komfortablere Nutzererfahrung. Ferner bietet es neue von Naturszenarien inspirierte Hintergrundbilder und Designs sowie realistischer gestaltete App-Icons.

Next Level Gaming
Mit EMUI 9.1 wird das Gaming unterwegs zum echten Erlebnis: GPU Turbo 3.0 verbessert das mobile Spielerlebnis, indem es mehr Spiele als je zuvor unterstützt. Die Verzögerung der Touch-Reaktion wurde um 36 Prozent reduziert und die Systemleistung für ununterbrochenes Spielen optimiert.

Einfache PC-Übertragung
Dank EMUI 9.1 wird das Teilen von Dateien zwischen HUAWEI-Geräten zum Kinderspiel: Mit HUAWEI Share OneHop genügt ein einfacher Fingertipp, um Bilder, Videos und Dokumente in Sekundenschnelle vom Telefon auf einen verbundenen HUAWEI Computer zu übertragen. Benutzer können außerdem effizient Dokumente zwischen Geräten kopieren und einfügen sowie ihren PC-Bildschirm auf dem Smartphone aufzeichnen. So kann ein 60-sekündiger Screencast aufgenommen werden, der auf dem Smartphone gespeichert wird und schnell geteilt werden kann.

Digitales Wohlbefinden
EMUI 9.1 enthält zudem Funktionen, die einen gesunden digitalen Lebensstil für Nutzer und ihre Familienmitglieder fördern – unter anderem Bildschirmzeitstatistiken, Schlafzeitmanagement und Kontrollfunktionen zur Überwachung der Smartphone-Nutzung durch Kinder. Darüber hinaus können die verbesserten Funktionen dazu verwendet werden, Nutzungszeiten, Apps und Downloads zu verwalten sowie den eigenen Standort zu teilen und Geräte nachzuverfolgen.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Laut letzten Informationen soll das Huawei P20 und Huawei P20 Pro EMUI 9.1 Update in Deutschland vermutlich Ende Juli ausgerollt werden.

Quelle(n):
https://www.huaweiblog.de/news/das-mate-10-pro-emui-9-1-update-wird-verteilt/
https://stadt-bremerhaven.de/huawei-mate-20-pro-grosses-update-9-1-0-300-mit-juni-patch-kommt-ota/

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 18304 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

1 Kommentar

  1. Dauert leider immer ewig bis es auch wirklich flächendeckend verteilt wird…
    Ich hänge immer noch bei 9.0.0.270 Security Patch Stand April verteilt ab Ende April.
    Version 9.0.0.283 wurde für meine SN übersprungen.
    Jetzt sollte bis spätestens 15.8 die Version 9.0.0.293 und dann bis zum 25.8 Version 9.1.0.311 bei mit aufschlagen.
    Bisher hat sich nix getan, vielleicht wird es ja auch übersprungen, macht ja auch nix – das P20 Pro ist ja für Q vorgesehen, jedoch ist die Frage wann?
    Zudem ist auch bei der 9.1.9.311 immer noch Security Patch Stand Juni – warum nicht gleich Juli implementieren?
    Bekommen andere Hersteller doch auch hin.
    Selbst das Samsung A5 aus dem Jahr 2017 hat den Juli Patch.
    Echt traurig, wie man mit Flagschiffkunden umgeht.
    Huawei kann sich ihr „Updateversprechen“ sonstwo hinstecken wenn sie mit dem Scheiß Monate hinterherhinken.
    Vielleicht sollte man sich bei Huawei mal mehr mit den Kunden beschäftigen als mit sich selbst…
    Wahrscheinlich rennen deshalb alle der Huawei Familie mit IPhones und Ipads rum – das sollte einem zu denken geben.
    Fazit: Ein Armutszeugnis….

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*