Huawei-Wearables: Hersteller erzwingt Health-App Installation über AppGallery

Kein guter Schachzug von Huawei. Plötzlich verweigern die Wearables des Herstellers ihren Dienst. Der Grund? Man muss die Health-App neu installieren, und zwar über die AppGallery!

User berichten davon, dass die Helath App für die Nutzung der Fitnesstracker und Smartwatches von Huawei nicht mehr mit ihren Smartphones funktioniert. Samsung-, OnePlus und Pixel-Smartphones sollen den Dienst verweigern.

Damit wieder alles funktioniert, werden die User der Modelle aufgefordert, die Huawei AppGallery zu installieren und dann darüber noch einmal die Health App von Huawei.

Damit würde man die Downloads auf dem Google Play Store umgehen. Und da Huawei sicherlich hunderte Millionen der Tracker im Umlauf hat, würde das bei Google natürlich deutlich zu spüren sein. Außerdem kann Huawei so auch schon die User an die Huawei AppGallery binden.

Doch ist das so gewollt? Ist das ein geschickt eingefädelter Schachzug? Gut möglich. Doch dieser würde Huawei unter keinem guten Licht stehen lassen. Denn mit Zwang konnte man noch nie Kunden halten.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

Leave a Reply