Meta trennt Messenger und Instagram

Meta Logo

Meta, damals noch Facebook, kündigte 2020 an, dass der Facebook Messenger mit Instagram zusammengeführt wird. Seitdem konnten Nutzer ihre Instagram-Kontakte über den Messenger erreichen und umgekehrt. Diese Möglichkeit wird jedoch Mitte Dezember 2023 enden.

Ab diesem Zeitpunkt ist es nicht mehr möglich, neue Anrufe oder Unterhaltungen zwischen den beiden Plattformen zu starten. Bereits begonnene Konversationen bleiben zwar lesbar, können aber nicht fortgesetzt werden. Meta hat sich bisher nicht zu den Gründen für diese Entscheidung geäußert.

Es wird spekuliert, dass der Digital Markets Act (DMA) der Europäischen Union hinter der Trennung steckt. Der DMA verpflichtet große Technologieunternehmen, ihre Plattformen für Drittanbieter zu öffnen. Meta könnte daher gezwungen sein, eine stärkere Vernetzung mit anderen Messaging-Apps zu ermöglichen. Um dies vorzubereiten, könnte das Unternehmen nun seine bisherige Vernetzung mit Instagram aufgeben.

Quelle(n):
9to5Google

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert