Motorola Moto 360 wird über den Moto Maker vertrieben

In der vergangenen Woche wurde auf der Google I/O 2014 die kommende Motorola Moto 360 zwar noch nicht offiziell gezeigt, jedoch gab es im Dunstbereich der Entwicklerkonferenz eine Reihe von Testmodellen. Und obwohl die Smartwatch nicht gezeigt wurde, war sie der heimliche Star der Google I/O 2014. Doch lange müssen wir wohl auf das heißeste Gadget des Jahres nicht mehr warten. Angeblich soll der Motorola Moto 360 Release noch im Sommer erfolgen. Und nun gibt es genauere Hinweise dazu. Angeblich soll die Smartwatch über den Moto Maker konfigurierbar und bestellbar sein.

Laut den Jungs von PhoneArena soll die Motorola Moto 360 im Moto Maker nach den eigenen Wünschen anpassbar sein und dann auch dort bestellt werden können. Wie stark aber die Smartwatch anpassbar ist, ist noch nicht bekannt. Ich gehe mal von verschiedenen Armbändern und auch Gehäusefarben aus.

Auch in Deutschland könnten dann die User die Motorola Moto 360 dort bestellen, der Moto Maker startet ja hierzulande am 1. Juli. Doch das war noch nicht alles was die Jungs von PhoneArena zu vermelden hatten. Es gab auch neue Hinweise zum kommenden Motorola Moto X+1.

Das Motorola Moto X+1 soll zusammen mit der Motorola Moto 360 erscheinen und über 5″ FullHD-Display verfügen. Im Inneren soll der Qualcomm Snapdragon 800 werkeln, dieser soll von 2 GB RAM unterstützt werden. Das Smartphone soll mit 16, 32 oder 64 GB internem Speicher erhältlich sein.

Quelle: PhoneArena

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Eine Antwort auf „Motorola Moto 360 wird über den Moto Maker vertrieben“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.