Qualcomm Snapdragon 888 im Benchmark: Verdammt schnell!

Der neue Qualcomm Snapdragon 888 zeigt sich nun in Benchmarks. und ihr solltet euch auf 2021 freuen, denn die Telefone mit dem neuen Flaggschiff-SoC versprechen, aufregend zu werden.

Die ersten Smartphones, die mit Qualcomm’s Snapdragon 888-SoC ausgestattet sind, werden erst im neuen Jahr auf den Markt kommen. Nun hat der Hersteller eine Reihe von eigenen Snapdragon 888-Benchmarks zur Verfügung gestellt.

Da diese Zahlen direkt von Qualcomm kommen, sollten wir sie mit ein wenig Skepsis behandeln. Es gibt zwar keinen Grund zu glauben, dass Qualcomm seine Ergebnisse künstlich aufbläht, sind die Testbedingungen natürlich nicht verifizierbar.

Der Vollständigkeit halber hat Qualcomm noch einige Spezifikationen des Referenz-Smartphones angegeben. Der Snapdragon 888 ist wie folgt getaktet: 1x Cortex-X1 @ 2,84GHz, 3x Cortex-A78 @ 2,42GHz und 4x Cortex-A55 @ 1,8GHz. Also keine Übertaktung hier. Der SoC ist gepaart mit 12 GB LPDDR5 RAM und 512 GB UFS-Speicher. Das Display ist ein 6,65″ Panel mit 120 Hz und einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln.

Quelle: Qualcomm

Wie sieht das Ergebnis im Vergleich zu anderen Chipsätzen aus?

In Bezug darauf, wie diese Zahlen im Vergleich zu konkurrierenden High-End-Chips sind, ist die kurze Antwort: Extrem gut.

AnTuTu

AnTuTu ist seit Jahren der beliebteste mobile Benchmark. Der Qualcomm Snapdragon 888 erzielte in der neuesten Version satte 735.439 Punkte, und ein kurzer Blick auf die offizielle Website zeigt, dass diese Zahl einen neuen Rekord für den Benchmark darstellt.

Das Kirin 9000-betriebene Huawei Mate 40 Pro ist der aktuelle Rekordhalter für Android-Geräte mit 661.059 Punkten. Das Snapdragon 865-betriebene Galaxy Note 20 Ultra liegt dagegen auf Platz 5 mit immer noch beeindruckenden 603.352 Punkten.

Normalerweise würde ein iOS-Vergleich auf der Hand liegen, aber es gibt offensichtliche Unterschiede zwischen dem AnTuTu-Benchmark unter iOS und Android und die beiden können nicht direkt miteinander verglichen werden. Der Hauptgrund ist, dass die Betriebssysteme unterschiedliche APIs für den GPU-Test und unterschiedliche Kernel verwenden.

Falls ihr euch dennoch für die iOS-Ergebnisse interessiert: Das iPhone 12 Pro Max und sein A14 Bionic-Chip erreichten 638.841 Punkte.

Geekbench

Im Geekbench 5 verzeichnete das Snapdragon 888 Referenzdesign einen Durchschnitt von 1.135 im Single-Core-Test und 3.794 im Multi-Core-Test. Diese Zahlen sind etwas niedriger als beim iPhone 12 Pro, das typischerweise um die 1.500 bzw. 3.900 Punkte erreicht, aber sie sind immer noch beeindruckend.

Wenn wir sie mit den Scores des Snapdragon 865 vergleichen, werden die Verbesserungen, die Qualcomm dieses Jahr gemacht hat, viel deutlicher. Die höchsten Scores erreichen derzeit das OnePlus 8 Pro und das Galaxy Note 20 Ultra, wobei die Werte im Multi-Core-Benchmark zwischen 3.000-3.200 liegen.

Beim Single-Core-Test liegen die Android-Zahlen beim Geekbench 5 meist um die 800 Punkte.

GFXBench

Ein weiterer beliebter Test ist der GFXBench, den das Snapdragon 888 Referenzdesign mit Bravour meistert. Beim Aztek-Ruins-Vulcan-Test erzielte es durchschnittlich 86 Bilder pro Sekunde. Zum Vergleich: Der beste Wert des Galaxy S20 Ultra liegt bei 53,9 fps und selbst das Mate 40 Pro schafft nur 72,3 fps.

Der Manhattan-Benchmark hingegen führte zu 169 fps mit dem Referenzdesign von Qualcomm. Das ist deutlich höher als sowohl beim Mate 40 Pro (157,1 fps) als auch beim Galaxy S20 Ultra (100,1 fps).

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.