Samsung hat seine 200 MP-Handykamera auf die Probe gestellt und ein gigantisches Foto gedruckt

Samsung ISOCELL HP1-ISOCELL GN5-Camera-Sensor
Quelle: Samsung

Samsung hat seinen 200 MP ISCOCELL HP1 Kamerasensor bereits im September letzten Jahres vorgestellt, aber wir haben noch kein Gerät gesehen, das mit diesem massiven Sensor ausgestattet ist. Das könnte sich im Juli mit einem kommenden Motorola-Handy ändern, und Samsung hat ein Video veröffentlicht, in dem die Fähigkeiten des Sensors detailliert beschrieben werden.

Das Ziel des Videos ist es, die Detailgenauigkeit des HP1-Sensors zu demonstrieren. Es wurde zwar kein Telefon verwendet, um den neuen Sensor zu demonstrieren, aber wir sehen, wie er an einer Testplatine, einem externen Display und einem zusätzlichen Objektiv angeschlossen wurde, mit dem eine Gruppe von Samsung-Ingenieuren einige detaillierte Katzenbilder aufnehmen konnte.

Das endgültige 200 MP-Foto wurde dann auf einem Industriedrucker ausgedruckt. Das Endergebnis? Eine 28 x 22 Meter große Leinwand, die aus zwölf einzelnen 2,3 Meter langen Teilen besteht, die zusammengenäht und an einem Gebäude aufgehängt wurden. Das eigentliche Foto wurde natürlich von den Fotografen hinter den Kulissen optimiert und angepasst. Die wichtigste Erkenntnis ist, dass man in Bilder hineinzoomen und -schneiden kann, ohne dass Details verloren gehen.

Samsungs HP1-Sensor verfügt über eine völlig neue Pixel-Binning-Technologie namens ChamelonCell, die bis zu 16 Pixel in verschiedenen Auflösungen gruppieren kann, die je nach Bedarf von 12,5 MP-Bildern mit einem Pixelabstand von 2,56μm bis zu 50 MP-Bildern (1,28μm Pixel) oder nativ mit 200 MP (0,64μm Pixel) reichen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.