Samsung: Verbraucherschützer wollen wegen Galaxy-Smartphones klagen

Samsung Logo

Samsung steht in Australien eine Klage der dortigen Verbraucherschützer ins Haus. Der Grund dafür soll irreführende Werbung sein.

Australiens Verbraucherschützer wollen Samsung wegen irreführender Werbung verklagen. Samsung Galaxy-Smartphones sind seit einigen Generationen vor Wasser und Staub geschützt. Jedoch sind sie nicht nicht komplett wasserdicht. In der Werbung sieht das jedoch anders aus.

Und Samsung soll nun seine Smartphone-Modelle in der Werbung wasserfester dargestellt haben, als sie sind. Und das ruft nun die dortigen Verbraucherschützer auf den Plan.

In der Klage geht es explizit um die IP68-Zertifizierung. Diese bescheinigt den Geräten eine Wasserfestigkeit für 30 Minuten bei einer maximalen Tiefe von 1,5 Metern. Jedoch geht es hier nun um den Zusatz, dass diese Zertifizierung nur für Frischwasser gilt und nicht für Meer- oder auch Poolwasser.

„Die ACCC wirft Samsung vor, die Galaxy-Smartphones in der Werbung falsch und irreführend als geeignet für die Nutzung in allen Arten von Wasser dargestellt zu haben, inklusive Meerwasser und Poolwasser, und dass dies den Smartphones im Laufe ihrer Nutzungszeit nicht schaden würde“

Werde Mitglied in der Samsung Gruppe auf MeWe | Facebook

Samsung hat sich auch bereits dazu geäußert und besteht auf „seiner Werbung, dass die Galaxy-Smartphones wasserfest sind“.

Quelle(n):
https://www.golem.de/news/galaxy-smartphones-verbraucherschuetzer-wollen-samsung-verklagen-1907-142327.html

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

Leave a Reply