Signal mit Verbesserungen bei Gruppenanrufen und PayPal-Unterstützung bei Spenden

Signal Messenger
Quelle: Signal

Signal steht in einer neuen Version zur Verfügung. Diese bringt einige Verbesserungen für die User, so u.a. eine Klingel-Benachrichtigung bei Gruppenanrufen und nun sind Spenden via PayPal möglich.

Klingel-Benachrichtigung bei Gruppenanrufen

Beim Start eines Gruppenanrufes können User nun entscheiden, ob die anderen Gruppenmitglieder per Anruf-Klingelton oder durch eine einfache Benachrichtigung über den Anruf informiert werden. Die Klingelton-Option ist dabei auf Gruppen mit bis zu maximal 16 Mitgliedern beschränkt.

Spenden mit PayPal möglich

Eine weitere Verbesserung gibt es bei den Spendenmöglichkeiten in der App. Denn als nicht-kommerzieller Messenger, der von einer gemeinnützigen Stiftung betrieben wird, ist Signal auf die Spenden seiner User angewiesen. User, die in der App spenden, können dafür nun auch PayPal nutzen. Bislang waren die Spendenmöglichkeiten auf Zahlungen per Kreditkarte oder Google Pay bzw. Apple Pay begrenzt.

Die genannten Funktionen stehen in der aktuellen Version von Signal zur Verfügung. Für Android ist dies Version 6.4, für iOS Version 6.6 und am Desktop Version 6.1. Den direkten Download von Signal FOSS ohne Google SchnickSchnack gibt es hier, ansonsten nachfolgend die Versionen in den Stores:

Signal – Sicherer Messenger
Signal – Sicherer Messenger
Entwickler: Signal Foundation
Preis: Kostenlos
‎Signal – Sicherer Messenger
‎Signal – Sicherer Messenger

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert