Sony Xperia Pro vorgestellt: Profi-Kamera für 2.499 Dollar

Das Sony Xperia Pro wurde endlich vorgestellt. Das Telefon mit dem Prozessor des letzten Jahres ist für schlappe 2.500 Dollar in den USA erhältlich. Vermutlich wird es nicht den Weg zu uns nach Deutschland finden.

  • Sony hat das Xperia Pro in den USA vorgestellt
  • Es bietet HDMI-Eingangsunterstützung, sodass man es als Kamera-Monitor verwenden kann
  • Das Telefon kostet 2.500 Dollar

Sony kündigte das Xperia 1 II bereits im Februar 2020 an und enthüllte gleichzeitig Pläne, ein Xperia Pro-Modell anzubieten. Leider gab es seitdem nicht mehr viel über das Gerät zu lesen.

Jetzt hat Sony das Xperia Pro endlich in den USA vorgestellt. Es wird leider keine Veröffentlichung in Europa geben. Zunächst einmal ist der Preis des Handys mit 2.500 Dollar absolut überzogen. Mit anderen Worten: Man könnte zwei Xperia 1 II kaufen, oder drei Samsung Galaxy S21-Geräte.

„Das Xperia PRO verfügt über ein 360-Grad-Antennendesign, das alle vier Seiten des Geräts abdeckt. Diese 360-Grad-Antenne erzeugt den effektivsten Weg, um 5G mmWave-Signale mit hoher Bandfrequenz zu erfassen. Darüber hinaus ermöglicht das im Gehäuse des Xperia PRO verwendete Material mit niedriger Dielektrizitätskonstante, dass Funkwellen leichter durchdringen können. Zusammen tragen diese Technologien dazu bei, eine optimierte 5G-Signalstärkeverbindung zu gewährleisten, unabhängig davon, wie der Benutzer das Gerät hält oder wo es positioniert ist.“

Sony

Was bekommt man also für den Preis? Nun, eine weitere merkwürdige Entscheidung ist die Entscheidung, den Snapdragon 865 aus dem letzten Jahr statt des aktuellen Snapdragon 888 SoC anzubieten. Der ältere Prozessor ist zwar immer noch stark, aber für 2.500 Dollar würde man einen brandneuen High-End-Chipsatz erwarten. Und der neue Prozessor liefert auch Foto- oder Videoaufnahmen von drei gleichzeitigen Kameras, schnellere Burst-Aufnahmen und bessere 4K-HDR-Aufnahmen.

Wir sehen zwei große Upgrades der Spezifikationen, da das neue Telefon von 8 GB RAM und 256 GB erweiterbarem Speicher des letztjährigen Flaggschiffs auf 12 GB RAM und 512 GB erweiterbaren Speicher springt. Aber der Rest der technischen Daten ist im Grunde identisch, wie z. B. das 6,5″ 4K HDR OLED-Panel, die dreifache 12 MP Kamera auf der Rückseite, die 8 MP Selfie-Kamera und der 4.000 mAh Akku. Dieses neue Gerät scheint jedoch kein kabelloses Laden zu bieten, im Gegensatz zum Sony Xperia 1 II.

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

2 Antworten auf „Sony Xperia Pro vorgestellt: Profi-Kamera für 2.499 Dollar“

Es ist auch kein Gerät was sich der normale Smartphone User kaufen würde. Sony zielt damit auf eine ganz andere Gruppe von Käufern, auf die Profi Fotografen die dieses Gerät mit der Kamera koppeln können und alle Bilder erstens auf einem größeren Display haben und zweitens die Daten schnell an andere Geräte übertragen können.
Eventuell kennt ja noch jemand ein Smartphone mit einem HDMI Eingang? Ich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.