Sony zieht sich aus einigen Märkten zurück, Smartphone-Sparte bleibt aber

Sony Logo

Sony Logo

Das auch Sony es nicht gerade leicht hat im Smartphone-Bereich, ist ja bekannt. Daher will sich der Hersteller nun auch aus einigen Märkten zurückziehen.

Künftig wird man Sony Smartphones in weniger Ländern auf der Welt kaufen können. Der Hersteller zieht sich aus einigen Märkten zurück, um sich ein wenig zu konsolidieren.

Sony hat seine mittelfristigen Pläne für das Geschäft bis zum Geschäftsjahr 2020 (31. März 2021) erläutert. Es gab nicht viele neue Informationen bei dem, was präsentiert wurde.

Man bekräftigte erneut, dass die mobile Sparte bis zum Geschäftsjahr 2020 profitabel sein soll. Die Betriebskosten sollen im Vergleich zum Geschäftsjahr 2017 um 50 Prozent gesenkt werden.

Viel interessanter waren allerdings die Folien der Präsentation, auf welche Regionen sich Sony jetzt konzentrieren wolle. Sony bestätigt, dass die Schwerpunktregionen Japan, Europa, Taiwan und Hongkong sind.

Zu den Regionen, die Sony nicht mehr beliefern will, gehören Indien, Australien, Kanada, Südamerika, Mexiko, Afrika, der Mittlere Osten und andere. So will man die Wende schaffen.

Werde Mitglied in der Sony Gruppe auf MeWe | Facebook

Die Smartphone-Sparte bei Sony bleibt also definitiv erhalten. 2020 will man also die Wende schaffen und profitabel werden. Hoffentlich schaffen es die Japaner.

Sony 2019 Strategy-Day Focused Regions

Quelle(n):
http://www.xperiablog.net/2019/05/21/sony-confirms-which-countries-it-has-dropped-for-mobile/
https://www.reuters.com/article/us-sony-smartphone/sony-sees-smartphone-business-as-indispensable-says-ceo-idUSKCN1SS0KJ

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 18642 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*