TikTok-Verbot in den USA rückt näher

TikTok Logo
Quelle: ByteDance

Das US-Repräsentantenhaus hat ein Gesetz verabschiedet, das TikTok aus den USA verbannen könnte.

Das Gesetz muss noch vom Senat und vom Präsidenten verabschiedet werden, aber die Entwicklung zeigt, dass die politische Stimmung in den USA gegenüber TikTok zunehmend kritischer wird.

Die Befürworter eines Verbots argumentieren, dass TikTok eine Gefahr für die nationale Sicherheit darstellt. Sie bezweifeln, dass TikTok die Daten seiner US-Nutzer vor der chinesischen Regierung schützen kann. TikTok selbst hat diese Bedenken wiederholt zurückgewiesen.

Sollte das Gesetz verabschiedet werden, wäre dies ein schwerer Schlag für TikTok. Die App hat in den USA über 100 Millionen aktive Nutzer und ist vor allem bei Jugendlichen beliebt.

TikTok hat bereits eine Kampagne gestartet, um die Nutzer gegen das Verbot zu mobilisieren. Das Unternehmen argumentiert, dass ein Verbot Millionen von Amerikanern schaden würde, die die App nutzen, um sich zu unterhalten, kreativ zu sein und mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben.

Es bleibt abzuwarten, ob das Gesetz tatsächlich verabschiedet wird.

Quelle(n):
Reuters

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert