Toyota setzt auf Android Auto

Toyota Logo

Einer der größten Autohersteller der Welt, Toyota, setzt ebenfalls auf Android Auto. Die Plattform wird jetzt von den ersten fünf Fahrzeugen offiziell unterstützt.

Toyota Logo

Auf der Chicago Auto Show hat Toyota nun verkündet, dass man auf Android Auto setzen werden. In den letzten Jahren hatten sich ja viele Hersteller, auch Toyota, gesträubt, auf das System zu setzen. Aber der der Android Auto-Support ist eigentlich eine ganz nette Sache und verbindet das Smartphone als weitere Einheit mit dem Auto.

Today at the Chicago Auto Show, Toyota has announced Android Auto compatibility for the first time in select vehicles, including the 4Runner 2020, Aygo 2018, Sequoia 2020, Tacoma 2020, Tundra 2020 and Yaris (Europe Only) 2019.

Wie ihr lesen könnt, wird also auch der hierzulande erhältlich Toyota Yaris 2019 dann Androis Auto unterstützen. In den nächsten Jahren dürften es dann aber auch deutlich mehr Modelle werden, und auch welche, die man dann bei uns zu kaufen bekommt.

Quelle(n):
https://www.androidcentral.com/android-auto-finally-coming-select-toyota-vehicles

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19385 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

1 Kommentar

  1. Insgeheim habe ich immer gehofft, dass Automotive Grade Linux (AGL) eine Schnittstelle zu Android Auto (AA) implementiert- und nichts anderes wird es sein, wenn Toyota AA ankündigt. Schließlich verbleibt AGL als Betriebssystem auf den Infotainment Einheiten. In wieweit die Apps laufen, ist jedoch fraglich. AGL wird versuchen, sich und das Auto vor zu viel Eingriff durch Google zu verhindern und das System des Fahrzeugs zu sichern. Bleibt also abzuwarten, in wieweit AA und die AA- basierten Anwendungen lauffähig sind.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*