Twitter-Hack: E-Mail-Adressen von 200 Millionen Nutzern in einem Hacking-Forum veröffentlicht

Twitter Logo

Hacker haben die E-Mail-Adressen von mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzern gestohlen und sie in einem Online-Hacking-Forum veröffentlicht, so ein Sicherheitsforscher am Mittwoch.

Die Veröffentlichung „wird leider zu einer Menge Hacking, gezieltem Phishing und Doxxing führen“, schrieb Alon Gal, Mitbegründer der israelischen Cybersecurity-Überwachungsfirma Hudson Rock, auf LinkedIn. Er nannte es „eines der bedeutendsten Lecks, die ich je gesehen habe“.

Twitter hat sich weder zu dem Bericht geäußert, den Gal erstmals am 24. Dezember in den sozialen Medien gepostet hatte, noch hat es seitdem auf Anfragen zu der Sicherheitsverletzung reagiert. Es war nicht klar, ob und welche Maßnahmen Twitter ergriffen hat, um das Problem zu untersuchen oder zu beheben.

Es gab keine Hinweise auf die Identität oder den Standort des Hackers oder der Hacker, die hinter dem Einbruch stehen. Der Einbruch könnte bereits im Jahr 2021 stattgefunden haben, also bevor Elon Musk im vergangenen Jahr die Leitung des Unternehmens übernommen hat.

Die Behauptungen über die Größe und das Ausmaß der Sicherheitslücke variierten anfangs. Im Dezember hieß es noch, dass 400 Millionen E-Mail-Adressen und Telefonnummern gestohlen wurden.

Quelle(n):
Gadgets360

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert