Twitter: Musk verschiebt Einführung der kostenpflichtigen Verifizierung auf den 29. November

Twitter Logo
Quelle: Twitter

Twitters Patzer bei der kostenpflichtigen Verifizierung ist an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten. Nachdem jeder den 8-Dollar-Abonnementdienst Twitter Blue nutzen konnte, gab es ein heilloses Durcheinander so dass der Dienst erst einmal wieder abgeschaltet werden musste.

Angesichts des Fiaskos verschiebt Elon Musk nun die Einführung des bezahlten blauen Häkchens auf den 29. November.

„Der Relaunch von Blue Verified wird auf den 29. November verschoben, um sicherzugehen, dass es felsenfest ist“

Elon Musk

Es ist nicht bekannt, was mit den Konten von Nutzern geschehen wird, die bereits die 8 Dollar Gebühr für die Verifizierung bezahlt haben. Musk hat auch keine Pläne bekannt gegeben, wie der Dienst in Zukunft mit gefälschten Konten umgehen will.

In einem Folge-Tweet kündigte Musk an, dass alle bisherigen blauen Häkchen in einigen Monaten entfernt werden, wenn die Kontoinhaber nicht für das neue Twitter Blue-Abonnement zahlen.

Ein weiteres Problem ist, dass die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Twitter für viele Nutzer immer noch nicht funktioniert. Seit Beginn des Problems gab es keine offizielle Stellungnahme von Twitter oder Musk.

Quelle(n):
Android Authority

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert