VW ID.3: Volkswagen hat Software fertig, aber nicht für jeden

Volkswagen hat nun bestätigt, dass man die Software des VW ID.3 nun fertig gestellt habe. Die ersten Modelle der 1st Edition wurden ja mit einer noch nicht ganz fertigen Software an die Kunden ausgeliefert.

Mittlerweile ist die finale Software fertig, doch in diesen Genuss kommt nicht jeder. Außerdem kommt die Aktualisierung auch nicht OTA (over-the-air), sondern der ID.3-Fahrer muss dafür eine VW-Werkstatt aufsuchen.

Version „ME2“ – so der interne Name – soll nun noch die fehlenden Features wie fehlende Funktionen beim Head-Up-Display und Apple CarPlay sowie Android Auto liefern.

Ab der 49. KW wird Volkswagen dann die VW ID.3 Kunden informieren, wer sich in eine Werkstatt zum aufspielen des Updates begeben darf. „First Mover“ sollen erst im Januar 2021 von Volkswagen benachrichtigt werden, müssen also am längsten warten.

Alle nun neuen VW ID.3 werden mit der finalen „ME2“ Firmware ausgeliefert werden, heißt also, dass nun die Kunden an der Reihe sind, die auf die finale Software gewartet haben.

Quelle(n):
nextmove

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.