5G: Huawei-Prüfverfahren nachgeschärft

Darf Huawei die neuen Mobilfunknetze in Deutschland mit aufbauen?

Die Fraktionen von Union und SPD haben sich nun auf ein Vorgehen verständigt, wie es mit Huawei und dem 5G-Netzausbau in Deutschland weitergehen wird. Das Prüfverfahren wurde noch einmal nachgeschärft, da man Angst hat, von chine­sischen Liefe­ranten ausge­späht zu werden.

Huawei-5G-Deutschland: Ja oder Nein? Das beschäftigt die Politik seit Monaten. Während es sich manche Politiker nicht mit China verscherzen wollen, haben andere Angst davor, dass uns Huawei für die kommunistische Regierung in Peking ausspioniert. Für letzteres gibt es allerdings nirgends auf der Welt Beweise.

Nun haben sich die beteiligten Bundesministerien im Dezember letzten Jahres nach zweijährigen Verhandlungen auf einen Kompromiss im IT-Sicherheitsgesetz 2.0 verständigt. Der Gesetzentwurf soll bereits nächste Woche im Bundestag verabschiedet werden.

Künftig müssen die deutschen Netz­betreiber wie Deut­sche Telekom, Voda­fone, Telefónica o2 und auch 1&1 dem Bundes­innen­minis­terium melden, wenn sie eine kriti­sche Kompo­nente eines Liefe­ranten erst­mals verbauen wollen.

Dann hat das Innen­minis­terium bis zu vier Monate Zeit zu prüfen, ob durch die Komponente die Sicher­heit der Bundes­repu­blik gefährdet ist. Wenn ja, wird der Einbau nach Einschätzung anderer Ministerien verboten.

Die Prüfung umfasst eine Reihe von Krite­rien, u.a. ob das jewei­lige Unter­nehmen direkt oder indi­rekt von der Regie­rung eines anderen Landes kontrol­liert wird. So will man sicherstellen, dass kein Staat Zugriff auf das deutsche 5G-Netz bekommen könnte.

Quelle(n):
Handelsblatt

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.