Android Q Gestensteuerung deutlich flüssiger

Android Q Logo

Android Q Logo

Unter Android Q gibt es einen neuen Ansatz bei der Gestensteuerung. Diese funktioniert nun viel flüssiger, wenn auch noch nicht ganz perfekt. Doch bis zum finalen Rollout ist ja noch ein wenig Zeit.

In letzter Zeit gibt es immer mehr Smartphones, bei dem die gesamte Front vom Display eingenommen wird. Viele Hersteller passen ihr System inzwischen an diese Modelle an. Dies gilt auch für Google und es ist sehr wichtig für Android, eine bessere Gerstensteuerung zu besitzen.

Letzte Woche wurde die erste Android Q Beta veröffentlicht. Eine der wichtigsten Neuerungen mit dieser neuen Testversion ist eine verbesserte Gestensteuerung. Diese hat google im Vergleich zu Android 9 Pie noch einmal überarbeitet.

Mittlerweile haben viele User festgestellt, dass die Android Q Gestensteuerung deutlich besser ist. Das Gesamterlebnis sei sehr ähnlich dem von Apple. Tatsächlich wurde mit Android 9 Pie ein ähnliches System geliefert, das der Leistung von Apple nahe kam. Mit Android Q ist man aber noch einmal ein ganzes Stück besser geworden.

Das Gefühl vieler User ist, dass das die Gestensteuerung der Beta fast das gleiche ist wie beim iPhone. Man kann die Pillentaste nach links schieben, um zur zuletzt verwendeten App zurückzukehren, nach oben streichen und halten, um in die Multitasking-Ansicht zu gelangen.

Die gesamte Gestenübergangsanimation hat keine Verzögerung und die Interaktion ist fließend. Das lässt hoffen, dass mit Android 10 endlich eine vernünftige Steuerung möglich ist.

Quelle(n):
https://www.xda-developers.com/android-q-iphone-navigation-gestures/

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 18318 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*