Anker 757 PowerHouse: 1.500 Watt-Ladestation vorgestellt

Anker 757 PowerHouse
Quelle: Anker

Nach dem beliebten Einsteigermodell Anker 521 PowerHouse und dem doppelt so leistungsstarken Anker 535 PowerHouse, folgt nun der finale Höhepunkt der ersten PowerHouse-Trilogie: Das Anker 757 PowerHouse kommt nach Deutschland.

Die Rundum-Sorglos-Ladestation mit effizienten Lithium-Eisenphosphat-Akkus (LFP) hat eine Kapazität von 1.229 Wattstunden, womit sich zum Beispiel 97 mal ein Smartphone aufladen lässt. Und das in Kombination mit den optional erhältlichen Anker 625-Solarmodulen (EUR 349,00) umweltschonend mit kostenloser Sonnenenergie.

Anker 757 PowerHouse: Vorbesteller profitieren mit einem 300-Euro-Gutschein

Ab sofort lässt sich das smarte Akku-Kraftwerk über die Anker-Webseite unverbindlich vorbestellen: Wer sich dort bis zum 3. Juli einen Gutschein sichert, spart im Anker-Online-Shop oder auf Amazon.de am offiziellen Verkaufsstart am 4. Juli satte 300 Euro. Der Preis reduziert sich dann von EUR 1.699,00 auf EUR 1.399,00.

Anker 757 PowerHouse
Quelle: Anker

Anschlussvielfalt und schnell aufgeladen

Das Anker 757 PowerHouse ist trotz seiner Größe (46,3 x 28,8 x 23,7 Zentimeter bei 19,9 Kilogramm) und hohen Leistungsfähigkeit (1.500 Watt) schnell aufgeladen: Dank der HyperFlash-Technologie von Anker ist die Ladestation innerhalb von einer Stunde bei 80 Prozent, nach eineinhalb Stunden wieder bei voller Kapazität.

Die effizienten und langlebigen LFP-Akkuzellen, die auch in modernen Elektroautos zum Einsatz kommen, halten bis zu 3.000 Zyklen bei voller Kapazität und damit sechsmal mehr als der bisherige Industriestandard durch. Garantiert – schließlich gibt Anker auf seine PowerHouses gleich fünf Jahre Herstellergarantie mit dem gewohnt hervorragenden Kundenservice des Unternehmens.

Die High-End-Ladestation sticht nicht nur mit ihren inneren Werten hervor, sie ist auch besonders robust gebaut, erhellt die direkte Umgebung mit dem LED-Lichtstreifen und zeigt die wichtigsten Daten auf dem großen Display an. Mit den beiden Tragegriffen ist sie beim Camping, im Schrebergarten oder vielen Notfällen, wie etwa Stromausfällen, flexibel einsetzbar.

Gleich neun Anschlüsse, darunter vier USB-A-, zwei USB-C- und zwei EU-Stromanschlüsse, lassen keine Wünsche bei der Nutzung offen. Dank der hohen Kapazität von 1.229 Wattstunden lassen sich Smartphones bis zu 97 Mal oder Laptops bis zu 17 Mal aufladen. Ein handelsüblicher TV läuft 9 Stunden damit.

Anker 757 PowerHouse
Quelle: Anker

Umweltschonend Sonne „tanken“

Besonders spannend wird das Anker 757 PowerHouse in Kombination mit dem handlichen und einfach aufklappbaren Anker 625 100W Solarpanel. Die einzelnen Module bestehen aus monokristallinen Zellen und fangen die Sonnenstrahlen dadurch effizienter bei weniger Energieverlust wieder ein. Bis zu drei Anker 625 lassen sich gleichzeitig am XXL-PowerHouse betreiben. Strahlt die Sonne, lässt sich das Anker 757 so ausschließlich mit Sonnenenergie in dreieinhalb Stunden wieder zu 80 Prozent laden.

Die wichtigsten Details des Anker 757 PowerHouse im Überblick

  • Maße: 46,3 x 28,8 x 23,7 Zentimeter
  • Gewicht: 19,9 Kilogramm
  • Anschlüsse:
    • 4x USB-A mit je zwölf Watt
    • 2x USB-C mit einmal 100 und einmal 60 Watt
    • 2x EU-Stromanschlüsse bis 1.500 Watt Leistung
    • 1x Autoanschluss mit 120 Watt
  • Zellkapazität: 1.229 Wattstunden / Gesamtleistung: 1.500 Watt
  • Lebensdauer: 3.000 Zyklen bei voller Kapazität
  • Betriebs- und Umgebungstemperatur: 0 bis 40 Grad Celsius
  • Maximale Solarausgangsleistung (mit optionalen Anker 625-Modulen): Bis zu 300 Watt

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert