Apple wird Qualcomm-Modems bis 2026 verwenden

Apple Logo
Quelle: Apple

Apple hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen seine Zusammenarbeit mit Qualcomm bei 5G-Modems für das iPhone bis 2026 fortsetzen wird. Das ist ein Jahr länger als ursprünglich geplant.

Die Verzögerung ist auf interne Probleme bei der Entwicklung von Apples eigenem 5G-Modem zurückzuführen. Qualcomm wird nun nur etwa 20 Prozent der Modems für Apples Smartphone-Einführung im Jahr 2026 liefern. Dies deutet darauf hin, dass Apples erstes eigenes Modem möglicherweise erst mit dem iPhone 17 oder 18 auf den Markt kommen wird.

Es ist möglich, dass Apple sein proprietäres Modemdesign zunächst in einem anderen Produkt, möglicherweise einem iPad, einsetzt, bevor es in seinem Flaggschiff-iPhone verwendet wird.

Quelle(n):
9to5Mac

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert