Bitcoin Revolution: Wir nehmen den Kypto-Bot unter die Lupe!

Mit Bitcoin Revolution versucht ein weiterer Investitionsroboter, den mittlerweile umkämpften Markt des automatischen Investments zu erobern oder zumindest auf ihm mitzumischen. Wir zeigen, was die Software kann, wie sie funktioniert und wie sicher wir den Dienst einschätzen. Wie bei allen Investments gelten auch hier die Grundsätze: Hohe Renditen sind nur mit hohem Risiko möglich, und die Investition sollte immer nur so hoch sein, wie im schlimmsten Fall der Verlust zu verschmerzen wäre.

Wie funktioniert Bitcoin Revolution?

Was wir bei unserem Bitcoin Revolution Test direkt zu Beginn herausgefunden haben, ist, dass es sich beim Tool um einen klassischen Investitionsroboter handelt. Also eine Software, die Kryptowährungen automatisiert kauft und verkauft und dabei stets den optimalen Zeitpunkt für einen Trade berechnet. So profitieren User von maximaler Rendite bei geringem Aufwand – schließlich übernimmt der Bot die Analyse von Marktströmen, Trends und anderen wertbeeinflussenden Faktoren.

Während ein Mensch nicht in der Lage ist, sämtliche Märkte und Trends im Auge zu behalten sowie einen Kauf- oder Verkaufszeitpunkt zu berechnen, macht der Algorithmus hinter Bitcoin Revolution genau das. Wie genau er funktioniert und welche Zahlen als Berechnungsgrundlage herangezogen werden, verrät uns der Entwickler leider nicht. Fakt ist: Neben Bitcoin stehen viele weitere Kryptowährungen wie Ethereum und Bitcoin Cash zur Auswahl.

Die ersten Schritte: So starten Anleger mit Bitcoin Revolution durch

Um mit dem Investment bei Bitcoin Revolution zu beginnen, muss zunächst der Registrierungs- und Anmeldeprozess durchlaufen werden. Glücklicherweise ist dieser binnen weniger Minuten erledigt – folgende Schritte sind dabei vom User zu befolgen:

  1. Registrierung: Die Registrierung ist mit der Eingabe von Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und Passwort sowie dem anschließenden Klick auf „Ein Konto eröffnen“ erledigt. Auf die Eingabe einer Telefonnummer kann, muss aber nicht verzichtet werden.
  2. Direkt nach der Anmeldung werden User zur „Kasse“ geleitet, in der die Einzahlung von Echtgeld zum Handel mit Kryptowährungen möglich ist. Leider war zum Zeitpunkt unseres Bitcoin Revolution Tests nur die Kreditkarte als Zahlungsmittel verfügbar, was wir für etwas zu wenig halten. Eine direkte Einzahlung ist jedoch nicht verpflichtend.
  3. Die anschließende Übersicht gibt dem User die Möglichkeit, im sogenannten Demo Trading zunächst erste Erfahrungen zu sammeln. Im Gegensatz zum Live Trading wird hier kein echtes Geld benötigt, um alle Funktionen der Plattform unter die Lupe zu nehmen und kennenzulernen.
  4. Das eigentliche Traden läuft über xMarkets – hier sollten User aber erst beginnen, nachdem sie einige Erfahrungen im Demo Trading gesammelt haben. Die Ein- un Auszahlungsübersicht sowie der Gewinn-und-Verlust-Saldo sind übersichtlich dargestellt.

Die Oberfläche des Bots ist durchaus übersichtlich, Funktionen werden gut und verständlich erklärt. Somit haben User die Möglichkeit, ihr Risiko im Voraus abzuschätzen und nur im zu verkraftenden Rahmen mit virtuellen Währungen zu handeln. Das finden wir gut. Auf der anderen Seite darf auch hier nicht vergessen werden, dass der Roboter die Entwicklungen auf dem Markt nicht sicher vorhersagen kann. Anleger sollten daher nur den Betrag investieren, den sie im Zweifel auch vollständig verlieren könnten.

Fazit: Bitcoin Revolution macht einen seriösen Eindruck

Im Bitcoin Revolution Test hat sich herausgestellt, dass die Software einen soliden und durchdachten Eindruck macht. Gleichzeitig bietet sie Usern durch das transparente Modell die Möglichkeit, selbst über das Risiko ihrer Investition zu entscheiden. Etwas schade finden wir, dass es derzeit keine andere Möglichkeit als die Kreditkarte zur Einzahlung von Geld gibt. Andere Bitcoin-Bots bieten hier zumindest PayPal als zusätzlichen Zahlungsweg an.

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.