ColorOS 12 von Oppo: Codename „Fluorite“ – integriert Flyme, MIUI und OxygenOS Elemente

OPPO ColorOS 11

ColorOS 11 von Oppo ist schon jetzt eine hervorragende Benutzeroberfläche. Sie schnell, schlank und schön – mit einigen interessanten Features. Doch nun kündigt sich die neue Version an, ColorOS 12, und hier scheint Oppo unter der Haube den großen Umbau zu wagen.

ColorOS 12 soll viele weitere nützliches Features aus Benutzeroberflächen anderer Hersteller nutzen. Laut Digital Chat Station soll es große UI-Design-Änderungen auf Systemebene geben durch die Integration von OxygenOS und die Verwendung von Flyme- und MIUI-Elementen.

ColorOS 12 wird es wohl nach der offiziellen Vorstellung von Android 12 geben, dieses wird Ende August/ Anfang September erwartet. Dann dürfte es wohl auch nicht mehr lange dauern, denn im letzten Jahr wurde ColorOS 11 im September vorgestellt.

Nach der im letzten Monat angekündigten Fusion zwischen Oppo und OnePlus gab das Unternehmen am Freitag auch bekannt, dass man zukünftig die gleiche gemeinsame Code-Basis teilen werde. Dies wird es OnePlus nun auch ermöglichen, Support für Android-Updates für bis zu 4 Jahre zu gewähren.

Mehrere Quellen haben bereits vermutet, dass das ColorOS 12 am 15. August 2021 offiziell vorgestellt werden könnte. Hierbei könnte es dann aber auch erst der Startschuss für interne Tests bzw. Betas handeln. Mal sehen, was Oppo dazu sagt.

Quelle(n):
Weibo

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.