Die größte Digitalkamera der Welt: 3,2 Gigapixel für die Suche nach dunkler Materie

LSST Kamera in Palo Alto
Quelle: Greg Stewart/SLAC

Mit über 3 Milliarden Pixeln ist die kürzlich fertiggestellte Digitalkamera die wahrscheinlich größte der Welt.

Der erste Einsatz der Kamera wird mindestens 10 Jahre dauern. Sie wird den südlichen Nachthimmel aus einer erhöhten Position in den chilenischen Anden scannen. Die Kamera ist so leistungsstark, dass sie in wenigen Tagen den gesamten Nachthimmel fotografieren kann. Die Datenmenge ist enorm: 30 Terabyte pro Tag bzw. 6.000 Terabyte pro Jahr.

Die Kamera besteht aus 189 einzelnen CCD-Sensoren mit jeweils 16 Megapixeln. Sie hat einen Durchmesser von 165 Zentimetern und wiegt fast 3 Tonnen. Die Kamera kann nicht nur sichtbares Licht erfassen, sondern auch Infrarot- und Ultraviolettstrahlung.

In den nächsten Jahren wird die Kamera verwendet, um:

  • Einen extrem hochauflösenden Film aller am Südhimmel sichtbaren Objekte zu erstellen
  • Nach winzigen Asteroiden in unserem Sonnensystem zu suchen
  • Die Existenz dunkler Materie nachzuweisen

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Quelle(n):
SLAC via Notebookcheck

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert