Die Sony Xperia 1 III Kamera wurde von Sony Alpha-Ingenieuren entwickelt

Sony hat auf seiner YouTube-Seite ein Video veröffentlicht, das erklärt, wie die neue Kamera des Flaggschiffes entstanden ist

Sony stellt einige der besten Kameras auf dem Markt her. Aber bei den Smartphones war da bis jetzt nicht wirklich was, was einen wirklich begeistert hätte. Doch mit dem neuen Sony Xperia 1 III will man nun ganz oben mitmischen, und dafür hat man sich Verstärkung geholt.

Sony hat auf seiner YouTube-Seite ein Video veröffentlicht, das erklärt, wie die neue Kamera des Flaggschiffes entstanden ist. Das Video geht dabei auf die Prozesse der Entwicklung und Herstellung ein.

Smartphone-Kameras sind ein immer wichtigerer Teil eines Flaggschiff-Handys. Huawei arbeitet mit Leica zusammen und OnePlus ist kürzlich eine Partnerschaft mit Hasselblad eingegangen. Beide Partnerschaften zielen darauf ab, das bestmögliche Smartphone-Kameraerlebnis zu schaffen.

Sony hat jedoch einen Vorsprung. Sony hat Kameraerfahrung. Die Kameras der Alpha-Serie gehören zu den besten, die man für Geld kaufen kann. Das Alpha-Team bringt sein Fachwissen über Kameras in die Mark III-Smartphones ein, so wie es auch bei den Mark II-Flaggschiffen im letzten Jahr der Fall war.

Sony wandte sich an das Alpha-Team, um Ingenieure für Optik, Software und Bildqualität zu gewinnen, die die Kamera zur Besten machen, die es geben kann. Das Team hatte die Aufgabe, eine ähnliche Erfahrung wie bei den Alpha-Kameras zu entwickeln, die Profis gerne nutzen würden.

Das Video zeigt detailliert, wie dieses Team die Software entwickelt hat und warum sie diese Entscheidungen getroffen haben. Alles wird im Haus entwickelt. Von den Objektiven über die Sensoren bis hin zur Bildverarbeitung kommt alles unter dem Dach von Sony.

Die Kamera des Sony Xperia 1 III hat die DNA der Alpha-Kameraserie von Sony

Das Team hat einen Begriff, auf den es sich konzentriert hat. Dieser Begriff heißt „Cameraness“. Dazu gehört nicht nur die Bildqualität, sondern auch die Objektive. All dies kommt zusammen, um ein einzigartiges Sony-Kameraerlebnis zu schaffen.

Das Sony Xperia 1 III verfügt über Real-Time Tracking, das aus der fantastischen Alpha-Serie stammt. Real-Time Tracking funktioniert mit Hilfe von KI. Die KI verfolgt Objekte. Leider ist sie aber nicht perfekt. Sie kann verwirrend sein und Schwierigkeiten haben, zwischen zwei ähnlichen Dingen zu unterscheiden.

Um der KI zu helfen, verfügt das Sony Xperia 1 III über einen 3D Time of Flight Sensor. Die Tiefeninformationen, die der 3D-ToF-Sensor auffängt, geben der KI die Möglichkeit, zwischen ähnlichen Motiven zu unterscheiden.

Die Kameras zielen darauf ab, Profis wie Sportfotografen die Werkzeuge zu geben, die sie brauchen. Sportfotografen brauchen zum Beispiel eine Kamera, die sich schnell bewegende Objekte verfolgen kann. Aufgrund dieser Anforderungen verfügt die Kamera über ein Teleobjektiv mit zwei Brennweiten.

Die neuen Xperia III-Flaggschiffe von Sony haben leistungsstarke Kameras. Aber es muss sich noch zeigen, ob die Sony Xperia 1 III Kamera in der Lage sein wird, ganz oben mitzuspielen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.