Globaler Chipmangel verschärft sich, Wartezeiten erreichen Rekordwert von 21 Wochen

Qualcomm Snapdragon Logo
Quelle: Qualcomm

Die Wartezeiten für Unternehmen, die auf der Suche nach Chipsätzen sind, haben sich noch weiter verlängert. Im August hat die Branche einen Rekordwert von 21 Wochen Vorlaufzeit erreicht, was darauf hindeutet, dass sich das Problem des weltweiten Chipmangels mit der Zeit verschärft.

Der Mangel an Halbleitern betrifft verschiedene Branchen auf der ganzen Welt, darunter die Automobilindustrie, die Unterhaltungselektronik und andere. Der Mangel an Chips hat dazu geführt, dass die Automobilhersteller ihre Produktion eingestellt haben, und auch das Wachstum der Elektronikindustrie wurde gebremst. Nach Untersuchungen der Susquehanna Financial Group sind die Vorlaufzeiten für Chips wieder gestiegen und haben im letzten Monat 21 Wochen erreicht.

Dies bedeutet einen Anstieg von 6 Tagen gegenüber Juli 2021. Die Zeitspanne zwischen der Bestellung von Halbleitern durch die Unternehmen und der Lieferung immer länger wird. Bereits im Juli hatte die Wartezeit einen Rekordwert von 18 Wochen erreicht hat. Im Moment ist die Lücke die längste Wartezeit, seit das Unternehmen 2017 mit der Überwachung von Halbleitern begonnen hat.

Darüber hinaus stellte der Bericht fest, dass sich die Lieferzeiten für analoge und Broadcom-Chips ebenfalls verschlechtert haben, während bei Chips für das Energiemanagement und bestimmten optoelektronischen Komponenten in letzter Zeit ein positiver Trend zu verzeichnen war.

Quelle(n):
Bloomberg

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.