Google: Neue Archivierungs-App soll 60 Prozent Speicher sparen

Android 13 Logo
Quelle: Google

Einer der Hauptgründe, warum Nutzer Apps deinstallieren, ist, um Speicherplatz freizugeben. Um unnötige Deinstallationen zu vermeiden und den Nutzern zu helfen, mehr aus ihren Geräten herauszuholen, hat Google mit der Arbeit an einer neuen Funktion begonnen, die die Archivierung von Apps ermöglicht.

Bei der Archivierung handelt es sich um eine neue Funktion, die es Nutzern ermöglicht, vorübergehend ca. 60 Prozent des App-Speicherplatzes zurückzugewinnen, indem sie Teile der App entfernen, anstatt sie vollständig zu deinstallieren. Eine archivierte App verbleibt auf dem Gerät und kann leicht auf die letzte verfügbare kompatible Version wiederhergestellt werden, wobei die Benutzerdaten erhalten bleiben.

Mit der Veröffentlichung der kommenden Version von Bundletool 1.10 wird die Archivierung für alle Entwickler, die App Bundles verwenden, verfügbar gemacht. Für Apps, die mit dem Android Gradle Plugin 7.3 erstellt wurden, wird es eine neue Art von APKs geben – archivierte APKs. Archivierte APKs sind sehr kleine APKs, die die Benutzerdaten bis zur Wiederherstellung der App bewahren.

Nach der Einführung wird die Archivierung sowohl den Nutzern als auch den Entwicklern große Vorteile bringen. Anstatt eine App zu deinstallieren, können Nutzer sie „archivieren“, um vorübergehend Speicherplatz freizugeben und die App schnell und einfach wieder zu aktivieren.

Quelle(n):
Google

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.