Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro laden doch nicht mit 30 Watt

Google Pixel 6
Quelle: Google

Die Google Pixel 6-Serie wurde kürzlich vorgestellt und bietet ein aufgefrischtes Design, verbesserte Kamera-Hardware, Googles hauseigenes Tensor-SoC, die neueste Version von Android und vieles mehr. Es ist wahrscheinlich das beste Pixel-Gerät aller Zeiten. Doch es gibt auch Probleme, nicht nur mit der Kamera und dem Displayflackern, sondern jetzt auch beim Laden.

Jetzt gibt es jedoch noch ein weiteres Problem – die Pixel 6-Serie kann möglicherweise nicht mit den beim Release versprochenen 30 Watt aufgeladen werden, obwohl Google ein 30 Watt Ladegerät verkauft, das zusammen mit dem Telefon vorgestellt wurde.

Berichte scheinen zu bestätigen, dass das Pixel 6 Pro nicht in der Lage ist, mit 30 Watt zu laden. Das Problem ist, dass Google nie wirklich gesagt hat, dass die Pixel 6-Serie mit 30 Watt auflädt, stattdessen verkauft es ein separates 30 Watt-Ladegerät und legt kein Ladegerät in die Box. Nach einer Untersuchung von Android Authority scheint die Spitzengeschwindigkeit nicht tatsächlich 30 Watt zu betragen.

„Schnelle kabelgebundene Laderaten basieren auf der Verwendung des Google 30 W USB-C®-Ladegeräts, das an eine Steckdose angeschlossen ist. Kompatibel mit USB-PD 3.0 PPS-Adaptern. Tatsächliche Ergebnisse können langsamer sein. Adapter sind separat erhältlich. Die Ladegeschwindigkeit basiert auf Tests, bei denen der Akku des Geräts auf 1 % entladen und mit dem separat erhältlichen Google 30 W USB-C®-Ladegerät geladen wurde. Die Ladetests wurden von Google Mitte 2021 mit Vorserienhardware und -software unter Verwendung von Standardeinstellungen bei eingeschaltetem Gerät durchgeführt. Die Ladegeschwindigkeit hängt von vielen Faktoren ab, darunter die Nutzung während des Ladevorgangs, das Alter der Batterie und die Umgebungstemperatur. Die tatsächliche Ladegeschwindigkeit kann langsamer sein.“

Google

Tatsächlich hat die Untersuchung von Android Authority ergeben, dass die maximale Leistung bis zu 50 Prozent bei 22 Watt liegt, der Durchschnitt über den gesamten Ladezyklus jedoch bei 13 Watt bleibt. Die Google Pixel 6-Serie scheint in knapp 2 Stunden auf 100 Prozent zu laden, braucht aber eine halbe Stunde, um auf 50 Prozent zu laden. Mit anderen Worten, es dauert fast dreimal so lange, um von 50 Prozent auf 100 Prozent zu kommen als von 1 Prozent auf 50 Prozent. Nach 50 Prozent scheint das Telefon bei etwa 62 Prozent Akkukapazität auf 15 Watt zu kommen. Danach sinkt es auf 12 Watt bei 75 Prozent Kapazität. Schließlich erreicht es dann 85 Prozent Ladung und die Leistung fällt auf 2,5 Watt, wenn der Akku voll ist.

Die langsame Ladegeschwindigkeit der Pixel 6-Serie ist eine schwere Enttäuschung. Der größte Nachteil ist, dass man das Gerät nicht mal schnell für 10 oder 15 Minuten an das Ladegerät hängt, um dann über den Tag zu kommen. Andererseits wird das Gerät beim Aufladen nur ein wenig warm und das könnte langfristig den Akku schonen.

Quelle(n):
Android Authority 

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.