GTA 6-Hack: Britische Polizei verhaftet 17-Jährigen

Grand Theft Auto GTA VI
Quelle: Rockstar Games

Die britische Polizei hat in Oxfordshire einen 17-Jährigen wegen des Verdachts des Hackens verhaftet, und es wird behauptet, dass dies im Zusammenhang mit dem jüngsten GTA 6-Hack steht.

Die Polizei der Stadt London teilte heute mit, dass die Verhaftung am Donnerstagabend stattfand und der Verdächtige weiterhin in Gewahrsam ist. Unter Berufung auf eine Quelle, die mit der Angelegenheit vertraut sein soll, behauptete der Journalist Matthew Keys, die Verhaftung stehe im Zusammenhang mit dem jüngsten Rockstar-Hack und möglicherweise auch mit einer Sicherheitsverletzung bei Uber und sei in Abstimmung mit einer FBI-Untersuchung erfolgt.

Die Leaks tauchten erstmals letzte Woche auf und bestanden aus mehreren Videos und Screenshots, die eine frühe Version des Spiels zu zeigen schienen. Obwohl es sich um ein frühes Build handelte, schienen die Leaks zu verraten, wer die Protagonisten des kommenden Titels sein werden – sie lieferten auch eine Reihe von Hinweisen auf das Setting des Spiels.

Kurz nachdem die Videos im Internet aufgetaucht waren, bestätigte Rockstar auf Twitter sowohl den Hack als auch das anschließende Leck. Das Unternehmen sagte, es sei „extrem enttäuscht“, dass die Details seines kommenden Titels auf diese Weise veröffentlicht worden seien, und erklärte, man werde das Spiel „angemessen vorstellen“, „wenn es fertig ist“.

Quelle(n):
Twitter via Shock²

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.