HmbBfDI verbietet Facebook, personenbezogene Daten von WhatsApp zu verarbeiten

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI) Johannes Caspar hat eine Anordnung erlassen, wonach es Facebook untersagt ist, personenbezogene Daten von WhatsApp zu verarbeiten. Der sofortige Vollzug der Anordnung wurde angeordnet.

Die ab Samstag geltenden neuen WhatsApp-Nutzungs­bedin­gungen machen einen Einsatz von Daten zur Verbin­dung mit Produkten von Face­book-Unter­nehmen möglich. Davor warnte der Datenschutzbeauftragte aus Hamburg.

Diese Anordnung erfolgt im Rahmen des Dringlichkeitsverfahrens der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Diese ermöglicht einen Erlass von Maßnahmen mit einer begrenzten Geltungsdauer im jeweiligen Hoheitsgebiet. Diese Anordnung gilt in diesem Fall für drei Monate.

In dieser Zeit will man dann den Euro­päi­schen Daten­schutz­aus­schuss (EDSA) einschalten, um eine Entschei­dung auf euro­päi­scher Ebene herbei­zuführen. Was auch angebracht ist, denn nur auf europäischer ebene kann man einer Datenkrake wie Facebook Herr werden.

WhatsApp selbst ist sich keiner Schuld bewusst. In einer ersten Reak­tion sagte der Messenger-Dienst, dass die Anordnung „auf einem grund­legenden Miss­ver­ständnis von Ziel und Folgen des Updates“ basiere. „Da die Behaup­tungen der Hamburger Daten­schutz­behörde falsch sind, wird die Anord­nung die Einfüh­rung des Updates nicht beein­flussen“, sagte ein Whatsapp-Spre­cher.

Die Fronten scheinen verhärtet, es dürfte spannend sein, wie es weitergeht. Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI) Johannes Caspar hätte nun sogar die Möglichkeit, auch ein befris­tetes Verfahren gegen Face­book in Irland eröffnen, um die Rechte und Frei­heiten deut­scher Nutzer zu schützen.

Quelle(n):
HmbBfDI

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.