HTC arbeitet an faltbarem Smartphone

Während HTC mit seinen Smartphones in der letzten Zeit relativ im Abseits stand, rechnet der CEO des Unternehmens damit, seine Smartphone-Sparte bis 2025 profitabel zu machen.

Nun deutet ein neues Patent darauf hin, dass das Unternehmen möglicherweise an einem neuen faltbaren Smartphone arbeitet.

Bereits Ende 2019 hatte HTC ein Patent bei der WIPO (World Intellectual Property Office) angemeldet, das schließlich im August 2020 veröffentlicht wurde. Einem Bericht von LetsGoDigital zufolge enthüllt das Patent in der WIPO-Datenbank ein Smartphone mit einem nach außen klappbaren Clamshell-Design.

faltbares HTC Telefon
faltbares HTC Telefon (Quelle: LetsGoDigital)

Da sich das Display auf der Außenseite befindet, kann der Bildschirm im zusammengeklappten Zustand sowohl die Rückseite als auch die Vorderseite abdecken. Dieses Design ähnelt in gewisser Weise dem der Huawei Mate X und Mate Xs, bei denen sich das Display im zusammengeklappten Zustand ebenfalls auf der Außenseite befindet.

Dies mag zwar besser aussehen, bedeutet aber auch, dass das flexible Display beim Herumtragen ein höheres Risiko hat, beschädigt zu werden.

Noch scheinen die Arbeiten am faltbaren Smartphone von HTC sich im Anfangsstadium zu befinden. Daher ist auch nicht bekannt, ob das Unternehmen tatsächlich an einem solchen Gerät arbeitet, oder ob es nur ein Patent ist.

Quelle(n):
LetsGoDigital

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.