Huawei: „Business as usual“ und US-Sanktionen lassen nach

Huawei Logo
Quelle: Huawei

Der chinesische Hersteller Huawei gab am Freitag bekannt, dass sein Umsatz im Jahr 2022 unverändert blieb. Dies deutet darauf hin, dass der Umsatzrückgang aufgrund der US-Sanktionen zum Stillstand gekommen ist.

Trotz eines Umsatzanstiegs von nur 0,02 Prozent schlug der rotierende Vorstandsvorsitzende Eric Xu im jährlichen Neujahrsbrief des Unternehmens einen optimistischen Ton an. Xu zufolge werden für das laufende Jahr Einnahmen in Höhe von 636,9 Milliarden Yuan (91,53 Milliarden US-Dollar) erwartet.

„Die US-Restriktionen sind jetzt unsere neue Normalität, und wir gehen wieder zur Tagesordnung über“

Eric Xu

Dies stellt einen winzigen Anstieg gegenüber 2021 dar, als die Einnahmen 636,8 Milliarden Yuan erreichten, und bedeutet einen Umsatzrückgang von 30 Prozent im Vergleich zu 2020, als viele der US-Sanktionen gegen das Unternehmen in Kraft traten.

Mehr zu Huawei:

Der Umsatz für 2022 blieb immer noch deutlich unter dem Rekord des Unternehmens von 122 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019. Zu diesem Zeitpunkt befand sich das Unternehmen auf seinem Höhepunkt als weltweit führender Anbieter von Android-Smartphones.

Quelle(n):
Reuters

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert