Huawei hat Telekommunikationsausrüstung im Wert von 15 Millionen Dollar nach Russland geliefert

Huawei Logo
Quelle: Huawei

Einem neuen Bericht zufolge hat Huawei gerade eine Charge von Telekommunikationsgeräten nach Russland geliefert. Das Unternehmen hatte diese Geräte an einen russischen Telekommunikationsbetreiber geliefert.

Offenbar hat der chinesische Hersteller Telekommunikationsausrüstung an das russische Unternehmen VimpelCom (auch bekannt als VEON) geliefert. Die Quellen sagten, dass die Lieferungen im Rahmen eines zuvor unterzeichneten Vertrages erfolgten, obwohl ein neuer Vertrag noch genehmigt werden muss. Vor ein paar Tagen erhielt VimpelCom eine große Lieferung von Telekommunikationsausrüstung von Huawei.

Diese haben offenbar einen Wert von rund 15 Millionen US-Dollar. Den beiden Quellen zufolge war der Liefervertrag langwierig und wurde ursprünglich bereits am 24. Februar unterzeichnet. Aufgrund der verhängten Sanktionen kam es jedoch zu Problemen bei den Lieferungen. Derzeit sind verschiedene Regierungen auf der ganzen Welt nach dem Einmarsch in die Ukraine gegen Russland vorgegangen.

Die USA haben die Ausfuhr von Hightech-Produkten in die Region verboten, insbesondere von Technologie in den Bereichen Verteidigung, Luft- und Raumfahrt und Schiffbau. Dazu gehörte auch die Lieferung von Halbleitern, Computern, Telekommunikations- und Informationssicherheitsausrüstung.

Quelle(n):
ITHome

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.